merken

Frischer Fisch aus dem Dorfteich

In Reinhardtsgrimma wird am Sonnabend abgefischt. Nicht zum letzten Mal in diesem Herbst.

© Archivfoto: Daniel Förster

Reinhardtsgrimma. Fangfrisch auf den Tisch! Aus dem Dorfteich Reinhardtsgrimma fischt Pächter Jürgen Weidig am Sonnabend ab. Von 9 Uhr bis 15 Uhr ist der Fischzüchter gemeinsam mit Helfern aus seiner Familie an der Hauptstraße beschäftigt, die Fische mit Netz und Kescher zu fangen und vor Ort im Direktverkauf an die Leute zu bringen.

Etwa 2 000 Lachs-Forellen – alle sind mindestens 500 Gramm schwer –, rund 100 Störe – etwa zwei bis vier Kilogramm schwer – tummeln sich im Wasser. Fisch gibt es, solange der Vorrat reicht. Das letzte Mal in diesem Herbst beim Restabfischen am Sonnabend, 28. Oktober. In diesem Jahr gebe es einen guten Ertrag von mindestens einer Tonne. „Es war nicht das schlechteste Ertragsjahr. Die Bedingungen für meine Fischzucht waren nahezu ideal. Es gab keine langen Hitzeperioden, nur zeitweise war es etwas zu trocken, das haben wir aber gut nachreguliert“, sagt Jürgen Weidig. Er bewirtschaftet den Dorfteich seit 1987, züchtet die Fische von Frühjahr bis Herbst, jedes Jahr, an den ersten vier Sonnabenden im Oktober, wird abgefischt. (df)

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.