merken

Freital

Frist für Rabenauer Straße läuft bald ab

Damit die Straße in Freital noch in diesem Jahr saniert werden kann, braucht die Stadt bald ein Zeichen vom Freistaat.

Wenn die Fördermittelzusage vom Freistaat nicht rechtzeitig kommt, kann sich der Straßenbau erheblich verzögern.
Wenn die Fördermittelzusage vom Freistaat nicht rechtzeitig kommt, kann sich der Straßenbau erheblich verzögern. © Symbolbild: dpa

Der geplante Baustart zur Sanierung der Rabenauer Straße in diesem Jahr wackelt. Um die Arbeiten auszuschreiben und eine Baufirma zu finden, ist die Stadt auf die Fördermittelzusage des Freistaats angewiesen. Diese ist bislang nicht eingetroffen. 

Wie das Rathaus auf SZ-Anfrage mitteilt, müsste diese spätestens im Juni eingetroffen sein, damit mit der Sanierung in diesem Jahr begonnen werden kann. Andernfalls müsste der Start des Vorhabens auf das kommende Jahr verschoben werden.

Anzeige
Lust auf neue Kunden?

Wie Sie mit der sz-Auktion gleich doppelt gewinnen und was Sie dafür tun müssen.

Eigentlich hat die Stadt mit der Sanierung der Rabenauer Straße, der Pesterwitzer Straße und des Zechelsweges sogar drei große Straßenbauvorhaben im Programm für dieses Jahr – theoretisch. Die Stadt geht wegen fehlender Fördermittel-Zusagen aber mittlerweile davon aus, dass nur eines der drei Projekte tatsächlich gestartet werden kann. Die Rabenauer Straße hat für das Rathaus oberste Priorität, weil es die letzte noch unsanierte Staatsstraße im Freitaler Stadtgebiet ist. Nun ist aber fraglich, ob dieser Plan funktioniert.

Laut Finanzplan der Stadt sind für die Sanierung der Rabenauer Straße rund zwei Millionen Euro vorgesehen. Saniert werden soll vom Abzweig Hainsberger Straße bis zum Ortsausgang. Die Bauarbeiten, die in mehreren Abschnitten geplant sind, werden sich nach den jetzigen Planungen über insgesamt 75 Wochen zuzüglich notwendiger Winterpausen hinziehen. Sollten die Sanierungsarbeiten doch noch in diesem Jahr beginnen, wäre mit einer Fertigstellung im Sommer 2021 zu rechnen.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.

Und unseren ebenfalls kostenlosen täglichen Newsletter abonnieren Sie unter www.sz-link.de/freitalkompakt