merken
Görlitz

Frottana versorgt Kreis mit Mund-Nasen-Schutz

Das Textilunternehmen Frottana aus Großschönau stellt 700.000 Masken her. Sie können jetzt bestellt werden.

So sieht der Nasen-Mund-Schutz aus.
So sieht der Nasen-Mund-Schutz aus. © Landratsamt Görlitz

Das Textilunternehmen Frottana aus Großschönau stellt insgesamt 700.000 Mund-Nasen-Masken für Unternehmen und Organisationen im Landkreis Görlitz her. Damit löse sich der Landkreis Görlitz aus der Abhängigkeit überregionaler und internationaler Märkte, teilt Julia Bjar, Sprecherin des Landratsamtes, mit.

"Da sich bereits vor einigen Wochen abzeichnete, dass die Vorräte an Mund-Nasen-Masken nur für einen begrenzten Zeitraum reichen würden, ergriff der Landkreis die Initiative und nahm die Versorgung mit der derzeit sehr wichtigen Mund-Nasen-Maske in die eigene Hand", so Bjar. Normalerweise stellt das Unternehmen Frottierprodukte her.

Autohaus Dresden
Eines der besten Autohäuser in Deutschland
Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

Die Geschwindigkeit des Atemstroms und des Tröpfchenauswurfs, zum Beispiel beim Husten oder Niesen, werde durch die Maske deutlich reduziert, was beim Schutz gegen das Corona-Virus helfe. Gleichzeitig verdecke die Maske die Bereiche im Gesicht vor größeren Tröpfchen-Infektionen oder vor Mund-/Nasen-Schleimhautkontakt mit möglichen Erregern oder Keimen an den Händen.

Unternehmen, Organisationen, Einrichtungen und Institutionen können Masken zum Einzelpreis von 3,75 Euro (zzgl. Umsatzsteuer, Verpackung und Versand) über das Formular auf der Internetseite http://masken.landkreis.gr bestellen.

Am Dienstagabend überzeugte sich zudem Ministerpräsident Michael Kretschmer in Anwesenheit von Landrat Bernd Lange und der 2. Beigeordneten des Landkreises Görlitz, Martina Weber, sowie dem Landtagsabgeordneten, Dr. Stephan Meyer, und dem Geschäftsführer der Frottana Textil GmbH & Co KG, Norbert Vossen, in Großschönau von der regional gefertigten Mund-Nasen-Maske.

Kretschmer lobt die Zusammenarbeit

Der Freistaat Sachsen begrüßt das gemeinsame Handeln sehr und regt eine Weiterentwicklung der Funktionalität und Einsatzmöglichkeiten der Masken durch die Einbindung regionaler und sächsischer Forschungseinrichtungen an. Erste Gespräche dazu wurden bereits geführt. Der Ministerpräsident äußerte bei seinem Besuch in Großschönau: „Ich finde es großartig, dass die Akteure im Landkreis Görlitz gemeinsam diesen Weg gegangen sind und nun durch die konstruktive Zusammenarbeit ein sächsisches Produkt zur Vorbeugung der Ausbreitung von Covid-19 angeboten werden kann.“

Weiterführende Artikel

Jetzt stellt auch Frottana Mundschutz her

Jetzt stellt auch Frottana Mundschutz her

Mithilfe der Großschönauer Firma will der Landkreis Görlitz Engpässe in der Versorgung verringern - in Pflegeeinrichtungen und Kliniken.

Die Produktion der Masken realisiert die Frottana Textil GmbH & Co. KG gemeinsam mit mehr als 20 Gewerbebetrieben im Landkreis Görlitz. Mit dieser Initiative will der Kreis Masken-Engpässe vermeiden und die regionale Wirtschaft in der Krise stärken. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz