merken

Frühjahrsbauernmarkt in Wilsdruff

Landwirte und Gärtner bieten am Sonntag ihre regionalen Produkte an und Handwerker zeigen, was sie können.

© Archivfoto: Kristin Richter

Von Annett Heyse

Wilsdruff. Der Wetterbericht klingt schon mal optimal: Sonne und locker 20 Grad werden für den Sonntag vorausgesagt. Bestes Wetter also, um einen Bummel über den Wilsdruffer Frühjahrsbauernmarkt einzuplanen. Dieser findet am 15. April von 10 bis 17 Uhr im Stadtzentrum statt.

Anzeige
„Auf einen Chat mit …!“
„Auf einen Chat mit …!“

Ausbildende und Azubis beantworten ab dem 25. Januar bei digital durchgeführten Infosessions Fragen von Schülern zu Berufsbildern und ihren Unternehmen.

Landwirte, Gärtner und Handwerker aus Sachsen bieten wieder ihre selbst hergestellten Produkte an. So gibt es Fleisch- und Wurstwaren aus der Oberlausitz, regionale Käsesorten und Milchprodukte, Honig und Eier, frisches Brot aus dem Holzbackofen, traditionell zubereiteten Kuchen und vieles mehr. Pünktlich zum Start in die Gartensaison verkaufen auch mehrere Gärtner Gemüse- und Beetpflanzen. Ebenfalls ein fester Bestandteil des Bauernmarktes sind die Handwerker, die ihre Produkte teilweise zum Zuschauen vor den Augen der Gäste anfertigen. Sie bieten unter anderem Pantoffeln, Korbwaren und Keramik an. Zudem haben am Sonntag auch die Wilsdruffer Geschäfte geöffnet und laden zum Einkaufsbummel ein.

Autofahrer müssen sich allerdings auf Behinderungen einstellen. So ist das komplette Stadtzentrum ab Sonntagmorgen bis zum Abend gesperrt, die Busse fahren Umleitungen.

Organisiert wird der Bauernmarkt vom Verein Direktvermarktung Sachsen und dem Gewerbeverein Wilsdruff. Er findet seit Langem zweimal jährlich auch in Wilsdruff statt – im Frühjahr und im Herbst. Ziel ist es, kleinen lokalen Erzeugern die Möglichkeit zu geben, ihre Produkte direkt an ein größeres Publikum zu vermarkten. Der Bauernmarkt gastiert jedes Wochenende in einer anderen Gemeinde – er ist sozusagen ein rollender und vielseitiger Freiluft-Hofladen.