merken

Meißen

Führerschein weg nach Parkplatzrempler

Für einen Blechschaden an einem anderen Fahrzeug muss sich ein 50-Jähriger verantworten. Und nicht nur dafür. 

© Claudia Hübschmann (Symbolfoto)

Riesa. Ein Parkplatzrempler hatte Montagabend zur Folge, dass ein Nissanfahrer seinen Führerschein abgeben musste.

Der 50-Jährige war gegen 18.50 Uhr beim Einparken auf der Bahnhofstraße mit seinem Nissan Qashqai gegen einen Renault Megane Scenic gestoßen. Dabei verursachte er einen Schaden von rund 1.700 Euro.

Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem Mann Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab einen Wert von fast 0,5 Promille. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein des Mannes sicher. Gegen ihn wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (szo)