merken
Meißen

Fünf Afghanen in Lkw geschleust

Weil ein Lkw-Fahrer Klopfgeräusche aus seinem Auflieger hört, ruft er die Polizei. Auf der Ladefläche befinden sich nicht nur die verpackten Waren.

Symbolfoto.
Symbolfoto. © Patrick Seeger/dpa (Symbolbild)

Nossen. Polizeibeamte haben am späten Mittwochabend fünf Männer afghanischer Staatsangehörigkeit im Alter zwischen 15 und 20 Jahren in Gewahrsam genommen, die offenbar auf einem Lkw geschleust wurden. Der Fahrer des Lkw hatte Klopfgeräusche aus seinem Auflieger vernommen und daraufhin die Polizei verständigt. 

Bei der Überprüfung stellten die Einsatzkräfte die Geschleusten auf der Ladefläche fest. Sie waren offensichtlich über mehrere Stunden in dem Auflieger gewesen und verfügten nicht über Dokumente, die einen Aufenthalt in Deutschland legitimieren.

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Im Rahmen der polizeilichen Bearbeitung in Berggießhübel stellten alle Personen ein Schutzersuchen und wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an die zuständige Ausländerbehörde weitergeleitet. Der Lkw-Fahrer konnte seine Fahrt fortsetzen.

Die genauen Umstände zu der Schleusung sind noch nicht bekannt und Gegenstand der weiteren Ermittlungen der Bundespolizei.

Mehr zum Thema Meißen