merken

Sport

Dortmund bleibt locker an den Bayern dran

Freiburg ist für die Borussia kein Stolperstein im Titelkampf: Nach dem 4:0-Sieg beträgt der Rückstand aber weiter einen Punkt. Vor dem zweiten Sonntagspiel in Berlin stirbt ein Fan.

Die Dortmunder jubeln, aber reicht das noch im Kampf um den Titel? © dpa

Es bleibt spannend im Kampf um die deutsche Fußball-Meisterschaft. Borussia Dortmund hat die Vorlage des FC Bayern München gekontert. Nach dem Sieg des Tabellenführers am Samstag gegen Werder Bremen hat der Verfolger nachgelegt und  am Ostersonntag beim SC Freiburg mit 4:0 (1:0) gewonnen. Damit beträgt der Rückstand des Verfolgers weiterhin nur einen Punkt. "Wir wollen den Druck auf die Bayern hochhalten", sagte Marco Reus hinterher bei Sky. Dem BVB reichte im Breisgau eine größtenteils solide Vorstellung mit ein paar Tempoverschärfungen für den fünften Sieg aus den vergangenen sechs Bundesligaspielen.

Anzeige
Ein Wintermärchen in Lappland 

Meissen Tourist macht´s möglich und organisiert eine Reise in die Heimat des Weihnachtsmanns und ins Land der Rentiere. 

Beim etwas zu deutlichen Erfolg traf Jadon Sancho nach zwölf Minuten zur Führung. Der starke Kapitän Reus erzielte das 2:0 (54. Minute) und bereitete das 3:0 durch Mario Götze (79.) vor für die Borussen, die einen Vereinsrekord einstellten: Wie gegen den 1. FC Nürnberg ist Dortmund nun auch gegen Freiburg seit 16 Spielen ohne Niederlage. Das 4:0 erzielte Paco Alcacer per Handelfmeter (87.). "Wir haben heute eine entschlossene Mannschaftsleistung gezeigt. In der zweiten Halbzeit haben wir es sehr gut gemacht, auch wenn das Ergebnis vielleicht etwas zu hoch war", so Reus nach dem Abpfiff.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Bundesliga aktuell: Bayern legt wieder vor

Lange sieht es nach einem Ausrutscher im Titelrennen aus. In Überzahl gewinnt der Rekordmeister aber gegen Bremen. Auch RB Leipzig siegt. Und Schalke verliert deutlich.

Die bessere Klasse zeigt sich bei den Toren

Die Gastgeber beschäftigten den Champions-League-Teilnehmer vor 24.000 Zuschauern im ausverkauften Schwarzwald-Stadion zwar permanent und hatten eigene sehr gute Gelegenheiten für Tore, warten aber dennoch seit Mai 2010 weiter auf einen Sieg gegen die Borussia. Auch der theoretisch mögliche vorzeitige Klassenverbleib des Tabellen-13. kann nun frühestens am kommenden Wochenende bei RB Leipzig perfekt gemacht werden. Bei noch vier ausstehenden Spielen und elf Punkten Vorsprung auf den Relegationsrang und den VfB Stuttgart ist die Abstiegsgefahr für Freiburg aber trotz nun drei Niederlagen in Serie klein.

Hertha-Fan bricht vor dem Stadion zusammen

Die Klasse der Gäste setzte sich letztlich bei den Toren durch. Als Dortmund zum ersten Mal richtig Tempo machte, ging es für die Freiburger Defensive zu schnell. Über Mario Götze, den für Jacob Bruun Larsen ins Team gerückten Raphael Guerreiro und Reus kam der Ball mit jeweils nur einem Kontakt am Fünfmeterraum zu Jadon Sancho. Der Engländer musste für sein elftes Saisontor nur noch den Fuß hinhalten. Das 2:0 entstand aus einer harmlosen Einwurfsituation: Guerreiro kam an den Ball, schaute und spielte ihn in die Tiefe auf Reus, der frei vor SC-Torwart Alexander Schwolow überlegt vollendete. Auch der dritte Treffer war ein Geschwindigkeitsprodukt: Sancho lief Pascal Stenzel auf der linken Seite davon, nahm Reus mit und der legte quer auf Kumpel Götze - 3:0. Vor dem Handelfmeter war Stenzel der Ball nach einem Pfostentreffer an die Hand gesprungen.

Im zweiten Sonntagabendspiel trennten sich Hertha BSC und Hannover 96 torlos. Überschattet wurde die Partie vom Tod eines Fans. Ein 70 Jahre alter Anhänger ist noch vor der Öffnung des Berliner Olympiastadions zusammengebrochen und trotz einer Behandlung durch den Notarzt gestorben, wie der Verein bei Twitter mitteilte. "Unsere Gedanken sind bei der Familie und allen Angehörigen des Verstorbenen", hieß es in dem Tweet weiter. (dpa, sid)

Mehr Sport-Themen lesen Sie hier.

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.