merken

Fußball-WM: Torjubel bis nach Mitternacht

Am 12. Juni wird die Fußball-WM in Brasilien angepfiffen. Beim Public Viewing kann in Sachsen vielerorts gemeinsam gejubelt werden - mit Sondergenehmigung auch zu nächtlicher Stunde.

© dpa

Dresden/Leipzig. In Sachsen können Fußball-Fans auch zu später Stunde noch jubeln. Zwar benötigen Veranstalter, die während der Weltmeisterschaft nach 22.00 Uhr Fußballspiele unter freiem Himmel übertragen wollen, eine Genehmigung. Die ist allerdings leichter zu bekommen als normalerweise.

„Die Ämter haben jetzt einen deutlich höheren Ermessensspielraum“, sagte der Sprecher der Stadt Dresden, Kai Schulz. Bei der WM in Brasilien beginnt knapp die Hälfte der 64 Begegnungen erst um 22.00 Uhr deutscher Zeit oder später. Der Bundesrat billigte deshalb Ende Mai in Berlin eine Sonderverordnung, mit der der Lärmschutz vorübergehend gelockert wird.

Anzeige
Biathlon-Weihnachtsfeier - jetzt buchen!
Biathlon-Weihnachtsfeier - jetzt buchen!

Kondition, Koordination und Konzentration: die unvergessliche Weihnachtsfeier mit der Sie und Ihre Kollegen ins Schwarze treffen.

Damit sind Übertragungen auch bis in die späten Abendstunden erlaubt. Entscheiden dürfen die Kommunen selbst. „Das ist allerdings kein Persilschein, um die ganze Zeit Party zu machen“, erklärte Schulz. Bei jeder Entscheidung sollte die Relation gewahrt werden. Wenn 10 000 Menschen Fußball schauten und 100 dafür das Schlafzimmerfenster schließen müssten, sei das akzeptabel - andersherum nicht.

Auch Filmnächte in Chemnitz zeigen WM

In Dresden übertragen die Filmnächte am Elbufer das Achtel- und das Halbfinale auf der 450 Quadratmeter großen Leinwand. Für das Finale am 13. Juli wird sogar eine LED-Wand aufgebaut. „Weil die Übertragung zeitiger beginnt, lässt sich sonst nur schwer etwas erkennen“, erläuterten die Organisatoren. Auch das Europäische Zentrum der Künste in Hellerau zeigt alle Spiele bis Mitternacht in der Garage neben dem Festspielhaus. Im Sportforum Jägerpark in der Dresdner Heide können sich die Fans treffen, um gemeinsam bei den WM-Spielen mitzufiebern.

Zum ersten Mal beteiligen sich die Filmnächte in Chemnitz mit ihrer 160 Quadratmeter großen Leinwand am Public Viewing. Auf dem Theaterplatz sind die Achtel- und Halbfinalspiele zu sehen - allerdings nur, wenn die deutsche Mannschaft dabei ist. Auf dem Neumarkt vor dem Rathaus steigt zur WM ein Fußballfest, kollektiv wird zu allen Spielen mit deutscher Beteiligung gejubelt.

In Leipzig steigt das Fanfest nicht wie zur vergangenen WM in der Kneipenmeile Gottschedstraße, sondern auf dem Richard-Wagner-Platz im Zentrum der Messestadt. „Vielen Leipzigern ist der Platz noch unbekannt, deshalb haben wir uns dafür entschieden“, sagte Anke Dintner vom Organisatorenteam. Begleitet wird das Fanfest von einem bunten Programm aus Livemusik, Tänzen und Mitmachaktionen. (dpa)