merken

Fußballer suchen Helden für Nadine

Der Großenhainer Fußballverein veranstaltet kurzfristig am Sonnabend beim Spiel gegen Olbernhau eine Typisierung.

Von Kathrin Krüger-Mlaouhia

Großenhain. Beim Fußballverein GFV hat die Spendersuche für die an Blutkrebs erkrankte Nadine (SZ berichtete) großen Widerhall gefunden. „Aus diesem Grund nutzen wir unser nächstes Heimspiel am Sonnabend, damit sich alle Zuschauer kinderleicht via Wattestäbchen-Speichelprobe registrieren lassen können“, sagt Andreas Vogel, 2. Vorsitzender des GFV. Die Registrierung kann von 13 bis 17 Uhr erfolgen. Stammzellenspender dürfen nur zwischen 17 und 55 Jahre alt und sollten bei guter Gesundheit sein.

Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Einen Teil der Zuschauereinnahmen will der Großenhainer Fußballverein 1990 e.V. zudem stiften, da die Deutsche Knochenmarkspende (DKMS) – eine gemeinnützige GmbH aus Tübingen – ausschließlich durch solche Gelder die Auswertung der Speichelproben finanzieren kann. Das kostet jeweils 35 Euro. „Jeder, der mitmacht, könnte der Lebensretter von Nadine oder anderen Patienten sein!“, ruft Andreas Vogel zum Mitmachen auf.

Empfänger: DKMS, Spendenkonto, IBAN: E50 100708480151231809, Deutsche Bank

Stichwort: Nadine