merken

Pirna

Fußgänger attackiert Radfahrer

Ein 18-Jähriger fuhr auf Pirnas Stadtbrücke auf dem Radweg. Als er klingelte, weil ein Passant vor ihm auf dem Radstreifen lief, wurde er auf die Fahrbahn gestoßen. 

© Archiv/dpa

Das Zusammentreffen eines 18-jährigen Radfahrers und eines Fußgängers eskalierte am Dienstagabend auf der Pirnaer Stadtbrücke. Der Radler war auf dem Radweg aus Richtung Pirna-Copitz unterwegs. Vor ihm lief ein 23-Jähriger. Als der Radfahrer klingelte, um weiterfahren zu können, stieß der Fußgänger ihn auf die Straße, sodass der 18-jährige samt Rad stürzte. Mehrere vorbeifahrende Autos mussten stark abbremsen, um einen Unfall zu vermeiden. Nachdem der 18-Jährige aufgestanden war, schlug der Ältere ihn ins Gesicht und verletzte ihn. Zwei Autofahrer kamen dem Jüngeren zu Hilfe und hielten den Schläger bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Wandern und Genuss

Bei Ausflügen in die Heimat auf regionale Produkte setzen

Amphibien-Schutzzaun am Halfterteich gestohlen

Nun werden Frösche und Kröten überfahren: Den Amphibienzaun an der B 170 in Höhe Halfterteich in Oberhäslich haben Unbekannte zwischen Donnerstag und Sonntag gestohlen. Der rund 100 Meter lange Zaun war teilweise aufgebaut und ist samt Haltestäben und Nägeln verschwunden. Den Wert gibt die Polizei mit circa 400 Euro an. Nun wird nach den Tätern gefahndet. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Dippoldiswalde oder die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer 03514832233. 

5 000 Euro Schaden bei Auffahrunfall

Am Dienstagmittag ist der 28-jährige Fahrer eines Ford Focus auf der Wilhelm-Kaulisch-Straße in Neustadt auf einen Opel Zafira aufgefahren. Die 40-jährige Opel-Fahrerin war von der Sebnitzer Straße in Richtung Jahnstraße unterwegs. Als sie nach links abbiegen wollte, musste sie verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte der 28-Jährige offenbar zu spät und es kam zum Unfall. Verletzt wurde niemand. Nach Angaben der Polizei entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 5 000 Euro.