merken

Riesa

FVG-Einrichtungen bleiben geschlossen

Bis 31. März waren Museum, Bibliotheken und Tierpark ohnehin für Besucher tabu. Nun verlängert der Betreiber die Schließzeit.

Das Haus am Poppitzer Platz beherbergt Museum und Bibliothek.
Das Haus am Poppitzer Platz beherbergt Museum und Bibliothek. © Sebastian Schultz

Riesa. Das Haus am Poppitzer Platz und der Tierpark in Riesa bleiben noch bis mindestens 19. April geschlossen. Das hat die Betreibergesellschaft FVG mitgeteilt. Bereits seit Mitte März sind die Einrichtungen für Besucher gesperrt.  "Die zunächst geltende Regelung bis zum 31. März wird nun in Ableitung der neue Gesetzesvorgaben der Landesregierung entsprechend angepasst", heißt es in der Erklärung der städtischen Gesellschaft. 

Die Schließzeit betrifft laut Geschäftsführerin Manuela Langer den Tierpark sowie Stadtmuseum und -bibliothek. "Für Veranstaltungen in der Sachsenarena sowie der Stadthalle Stern werden wir uns in enger Absprache mit Veranstaltern und Künstlermanagement ebenso eng an die Vorgaben der übergeordneten Behörden halten." 

Anzeige
Der perfekte Ort für (D)eine Ausbildung!

Das Autohaus Dresden bildet sowohl kaufmännisch als auch handwerklich aus - und kümmert sich im besonderen Maße um seine Schützlinge.

Ausgefallene Termine sollen nachgeholt werden

Aufgrund der Corona-Krise waren auch in Riesa bereits eine Reihe von Konzerten und anderen Veranstaltungen ausgefallen, darunter etwa die Tour-Starts von Roland Kaiser und Santiano. Beide Termine werden nachgeholt. "Auf unserer Homepage haben wir die Liste der ausgefallenen und verschobenen Veranstaltungen aktuell veröffentlicht", erklärt der für die beiden Veranstaltungsorte zuständige FVG-Geschäftsführer John Jaeschke. "Wir bitten unsere Besucher, sich hier bezüglich Neuterminierungen oder Absagen und daraus schlussfolgernd über die Verfahrensweise mit den Tickets zu informieren." 

Das Team der FVG Riesa arbeite derzeit intensiv daran, dass sowohl die entfallenen Termine in den großen Hallen als auch im Haus am Poppitzer Platz nachgeholt werden. Ausgeliehene Medien der Stadtbibliothek, außer Spiele, können jederzeit in die Rückgabebox am Haus am Poppitzer Platz eingeworfen werden. "Alle Medien werden kostenfrei bis zum 30. April 2020 verlängert", heißt es vonseiten der FVG. 

Nicht nur das Tractor Pulling in der Sachsenarena musste ausfallen. Auch Musikgrößen wie Roland Kaiser konnten nicht  auftreten. Die FVG-Mitarbeiter suchen nach Ausweichterminen, einige stehen schon fest. 
Nicht nur das Tractor Pulling in der Sachsenarena musste ausfallen. Auch Musikgrößen wie Roland Kaiser konnten nicht  auftreten. Die FVG-Mitarbeiter suchen nach Ausweichterminen, einige stehen schon fest.  © Sebastian Schultz

Hoffnung auf Normalität

John Jaeschke zeigt Verständnis für die getroffenen Maßnahmen von Freistaat und Bundesregierung. Daran werde man sich weiter orientieren. "Natürlich können wir aktuell noch nicht seriös bewerten, wie sich die Auswirkungen auf unser Branchengebiet und speziell unsere Gesellschaft auswirken. Allerdings bin ich aufgrund der aus meiner Sicht aktuell positiv angenommenen Verantwortung unserer Mitmenschen optimistisch, dass wir in absehbarer Zeit wieder erste Schritte zur Normalisierung erzielen werden." 

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Corona: Forscher für lockere Kontakt-Regeln nach Ostern

Wann könnten Kontaktsperren gelockert werden? 2.646 Sachsen am Coronavirus erkrankt. Merkel meldet sich aus Quarantäne zurück: unser Newsblog.

Symbolbild verwandter Artikel

Sachsenarena geht auf Sendung

Party trotz Corona? Riesa probiert aus, wie das geht.

Symbolbild verwandter Artikel

FVG sucht weitere Ersatztermine

Nur wenige Veranstaltungen mussten im Zuge der Pandemie ganz abgesagt werden. Der Geschäftsführer hofft, dass nicht zu viele Tickets zurückgegeben werden.

Telefonisch bleibe die Verwaltung der FVG Riesa weiterhin erreichbar, heißt es.  Rufumleitungen ins Home-Office seien eingerichtet. (SZ)

Sachsenarena/Stadthalle: 03525 601100

Stadtmuseum: 03525 699300

Stadtbibliothek: 03525 732102

Tierpark: 03525 732089

Zum Thema Coronavirus im Landkreis Meißen berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog.