merken

Ganz in Weiß

Bei einem gemeinsamen Abendessen sollen die Döbelner und ihre Gäste ins Gespräch kommen. Erstmals gibt es solch ein Dinner in einer Kleinstadt.

© Dietmar Thomas

Von Cathrin Reichelt

Shopping-Vielfalt mitten in Dresden

Die Altmarkt-Galerie Dresden bietet mit seinen rund 200 Shops vielfältige Möglichkeiten zum Shoppen und Genießen

Döbeln. In Hamburg, Berlin und München gibt es sie schon, die weißen Dinner. „Warum nicht auch in einer niedlichen Kleinstadt wie Döbeln“, sagt Nicolas Sihombing vom Kaffee Batavia. Die Idee, es auch hier zu versuchen, kommt von Petra Schmidt. Der Mann der Inhaberin des Bella Cosa arbeitet in Hamburg. „Wir wollten dort schon immer mal zu dieser Veranstaltung gehen, haben es aber nie geschafft“, sagt sie.

„Wir sind für alles Neue offen“, meint Sihombing, der die Veranstaltung bei der Stadt angemeldet hat. Dabei habe die Schwierigkeit bestanden, dass die Verwaltung die genaue Teilnehmerzahl wissen will. Doch die steht frühstens einen Tag vor dem weißen Dinner fest und kann sich bis zum Beginn der Veranstaltungen auch noch verändern. Denn zu dieser sollen sich Menschen eigentlich ganz spontan entscheiden können.

Etwas anders ist es in Döbeln, wo um eine Anmeldung gebeten wird. In 15  Geschäften in der Innenstadt und am Hauptbahnhof ist das möglich. Der Grund: In anderen Städten bringen die Menschen ihre Tische und Stühle selbst mit. In Döbeln werden Biertischgarnituren zur Verfügung gestellt. Für die und die Miete der Stellflächen werden pro Person drei Euro fällig. „Dabei macht niemand Gewinn“, so Nicolas Sihombing. Bisher stehen 80 Interessierte auf den Listen.

Straßen oder Plätze werden für das weiße Dinner nicht gesperrt. Die Tische sollen auf dem Fußweg rund um den Parkplatz auf dem Obermarkt aufgestellt werden. Sollten doch mehr Leute kommen, kann die Tischreihe über die Sattelstraße bis zur Ritterstraße erweitert werden. Wer dort Platz nehmen möchte, sollte – wie es der Veranstaltungsname sagt – weiß gekleidet sein. Auch Speisen und Getränke müssen selbst mitgebracht werden. „Es wird keinen Verkauf geben“, so Sihombing.

Mit dem weißen Dinner wollen die Organisatoren nicht nur die Menschen der Muldestadt bei einem gemeinsamen Abendessen zusammenbringen, sondern auch eine tote Ecke der Innenstadt beleben. „Ab Samstagsmittag um 12 Uhr ist dort nichts mehr los“, erklärt Nicolas Sihombing.

Weißes Dinner: 20. August, 17.30 bis 22 Uhr, rund um den Obermarkt Döbeln

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special