Anzeige

Ein ganzer Ort in Feierlaune

Wie in dieser Stadt Gemeinschaft groß gefeiert wird

Ein bunter Rummel verspricht Fahrspaß für Groß und Klein. © Quelle: PR

Riesenrad und Karussell blinken schon von Weitem und zeigen jedem: In Kamenz ist was los! Das Forstfest lädt vom 16. bis 22. August zum Feiern ein! 

Wenn ein Festumzug aus 1.200 ganz in weiß gekleideten Schülern durch die farbenfroh dekorierte Altstadt zieht, erinnern die Kamenzer an eine Legende, die auch nach Jahrhunderten nicht in Vergessenheit gerät.

Blütenpracht und Rummel-Nacht

Wie jedes Jahr freuen sich die Kamenzer auf das gemeinschaftliche Schul- und Heimatfest und laden ein, in der Woche vom 16. bis 22. August dabei zu sein und mitzufeiern. Jeweils am Montag und Donnerstag können Besucher den Festumzug bestaunen.

Doch auch an den restlichen Tagen überrascht der Ort mit vielseitigen Attraktionen: Für Unterhaltung ist dank Live-Musik gesorgt und ein Rummel bietet Fahrspaß sowie Leckereien für Groß und Klein. Am 24. August bildet dann der Schützenball mit Feuerwerk den krönenden Abschluss.

Legende wird zur Tradition

Die Ursprünge des Forstfestes gehen bis ins 15. Jahrhundert zurück. Der Legende nach verhinderte damals eine Schar von Kindern den Angriff auf den Ort. 

Das Kamenzer Fest erinnert deshalb jährlich daran, was Gemeinschaft bewirken kann. Es symbolisiert nicht nur Verbundenheit zur Heimat, sondern zeigt auch, wie Tradition über Generationen hinweg lebendig bleibt.   

Wer mehr über die Geschichte und das Programm erfahren will, findet hier alle Informationen. 

Fast zwei Kilometer zieht der Festzug mit Blumenkränzen und Wimpeln bis zum Forst. © Bildquelle: PR