merken
Döbeln

Ganz viel Kultur für Harthas Oberschüler

Dort passiert auch nach Unterrichtsschluss noch einiges. Dafür wird Geld gesammelt – am Sonntag im Kloster Buch.

Franziska (links) und Jessica Stockmann unterhalten beim Kultursonntag im Kloster Buch als „Stockmann Sisters“. Am vergangenen Wochenende gestalteten die beiden den Dreiklang-Abend in Roßwein.
Franziska (links) und Jessica Stockmann unterhalten beim Kultursonntag im Kloster Buch als „Stockmann Sisters“. Am vergangenen Wochenende gestalteten die beiden den Dreiklang-Abend in Roßwein. © Dietmar Thomas

Leisnig/Hartha. Auf Nachwuchstalente und gestandene Musiker können sich Besucher des Klosters Buch am Sonntag freuen. Dann geht dort zum ersten Mal ein Kultursonntag über die tatsächlich nagelneue Bühne.

Die konnte der Mittelsächsische Jugend- und Kulturverein (MJV) mit Unterstützung von Fördergeld des Klosterbezirkes Altzella anschaffen. Am Sonntag kommt sie erstmals zum Einsatz. 

Anzeige
Kompakt, regional und sicher
Kompakt, regional und sicher

Die Fachmesse "all about automation" findet am 23. und 24. September 2020 in Chemnitz statt - mit einem umfassenden Hygienekonzept.

Aufgebaut ist sie auf dem Klosterhof zwischen Abthaus und Kapitelhaus. Dort wird unter anderem Dennis Zschaage Oldies, Pop- und eigene Songs präsentieren. Zschaage ist 22 Jahre jung und arbeitet in Ossig, wo es im Sommer mehrere kleine Konzerte gab.

In der Oberschule Hartha als Talente entdeckt

Doch zurück ins Kloster. Den Abschluss werden um 16 Uhr wiederum auf der Hauptbühne „Silver Ring“ machen. „Das sind zwei gestandene Musiker, die aber in diesem Jahr zum ersten Mal live als Duo musizieren“, macht Roland Taffel neugierig. Taffel ist Gründungs- und Vorstandsmitglied im MJV, Lehrer im Unruhestand und immer noch mit der Oberschule in Hartha verbunden.

Dort hat er viele Jahre lang Talente entdeckt und gefördert – zum Beispiel auch die Stockmann Sisters, die bei Taffel im Ganztagsangebot (GTA) musiziert und sich zwischenzeitlich weiter entwickelt haben. Wie er erzählt, sind die Geschwister aus Hoyersdorf inzwischen in der Ausbildung.

Am vergangenen Wochenende gestalteten sie das zweite Konzert der Sommerdreiklang-Reihe in Roßwein. Roland Taffel schwärmt unter anderen den von Abba-Präsentationen der Stockmanns.

Amy Cara ist auf der aktuellen Rockladen-CD dabei

Den Roßweinern ebenfalls schon bekannt ist Amy Cara aus Lichtenau. Die 16-Jährige ist Taffel bei einem Bandcontest aufgefallen. Ihre Stimme ist auch der aktuellen Rockladen-CD zu hören. Sie wird am Sonntag im Kloster im Zehrgarten zwischen Abthaus und ehemaligen Kuhstall Oldies, Poptitel und eigene Stücke vorstellen.

Ebenfalls im Zehrgarten ist Tina Ertel zu erleben. Die 38-Jährige arbeitet als Praxisberaterin an der Oberschule in Pulsitz. Über die Harthaer Praxisberaterin Marlen Junghanns, die wiederum mit Roland Taffel musiziert, ist der Kontakt und der Auftritt im Kloster zustande gekommen. Ertel wird vor allem eigene Songs anstimmen.

Überdies erwarten mehrere Maler und eine Porzellankünstlerin die Klosterbesucher am Sonntag zwischen 11 und 17 Uhr. In Abt- und Kapitelhaus können deren Arbeiten angeschaut werden. Es gibt Interviews mit ihnen und die Möglichkeit, sie zu fragen, wo sie ihre Motive finden, wie sie verschiedene Werke angehen.

20 Angebote für die Zeit nach Unterrichtsschluss

Wer nur zuhören möchte, der sollte nach Michael Reinke und Winfried Niebes Ausschau halten. Die beiden Männer gestalten Lesungen, und zwar vor oder in der Gutskapelle.

Der Eintritt für das Ganztagsprogramm kostet 5 Euro. „Die Einnahmen sind für die GTA-Projekte der Oberschule Hartha bestimmt“, sagt Roland Taffel. Insgesamt 20 GTA-Angebote gebe es. Dafür müsse die Schule selbst einen Eigenanteil von 4.000 Euro beisteuern.

Der Kultursonntag soll keine Eintagsfliege sein. Für die nächsten Auflagen hat Roland Taffel schon einige Ideen im Hinterkopf. 

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln