merken

Garage in Cölln brennt

Die Feuerwehr musste am Donnerstagnachmittag nach Cölln ausrücken. Die Flammen einer brennenden Garage drohten auf das Wohnhaus überzugreifen.

© Rocci Klein

Radibor. In Cölln bei Radibor brannte am Donnerstagnachmittag kurz vor 14.30 Uhr eine Garage, in der sich zwei Fahrzeuge befanden. Bei mehr als 30 Grad Außentemperaturen mussten die Feuerwehren die Flammen rasch löschen, da der Brand auf das Wohnhaus überzugreifen drohte. Ein Fahrzeug wurde noch aus der Garage gefahren, aber auch an dem Auto entstand hoher Schaden.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Radibor, Milkel, Kleinwelka, Cölln, Lupa und der Berufsfeuerwehr Bautzen. Nach Aussagen der Rettungsleitstelle wurde bei dem Brand niemand verletzt. Warum es zu dem Brand kam, dazu gab es noch keine Aussagen. (szo)

Anzeige
Bestellen & Abholen - bei toom in Radeberg
Bestellen & Abholen - bei toom in Radeberg

Der Radeberger Markt bietet ab sofort einen neuen Service an. So kommen auch Privat-Kunden ganz unkompliziert an ihr Wunschprodukt.

Der Polizeibericht vom 31. Mai

Gartenbank gestohlen

Radeberg. Die Polizei sucht Zeugen zu einem Diebstahl aus einer Gartensparte in Radeberg. In den zurückliegenden etwa zwei Wochen haben Unbekannte aus dem Areal an der Bahnlinie nach Langebrück ein Trekkingbike und eine Gartenbank entwendet. Das kupferfarbene Rad der Marke Diamant und die gusseiserne Bank mit roten Holzplanken waren nach Angaben des Eigentümers in Summe rund 800 Euro wert. Vermutlich wurde die Beute mit einem Fahrzeug abtransportiert. Wer Angaben zu der Tat oder zum Verbleib der Gegenstände machen kann, wird gebeten, sich im Polizeirevier Kamenz unter der Telefonnummer 03578 352-0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Betrunkenen Radfahrer gestoppt.

Bautzen. Durch seine unsichere Fahrweise fiel am Mittwochabend ein Radfahrer auf dem Bautzener Kornmarkt auf. Polizisten stoppten ihn. Ein Atemalkoholtest bei dem 55-Jährigen ergab umgerechnet 2,00 Promille. Die Polizisten untersagten dem Mann die Weiterfahrt, veranlassten eine Blutentnahme und leiteten ein Strafverfahren ein.

Geschossteil gefunden

Königsbrück. Bei Erdbauarbeiten in einem Grundstück auf dem Fliederweg in Königsbrück legte ein Bagger ein Geschoßteil frei. Bei dem zweimal 9,5 cm großen Munitionsteil handelte es sich um eine leere Hülse ohne Treibladung und Geschoß.

Fahrverbot für Raser

Neubloaschütz. Auf 200 Euro Strafe, zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot kann sich ein Fahrer aus einstellen, der am Mittwoch in Neubloaschütz geblitzt wurde. Die Polizei kontrollierte hier auf der früheren B6 im Tempo-50-Bereich die Geschwindigkeit. Der Fahrer aus dem Landkreis hatte 97 Sachen drauf. Insgesamt passierten zwischen 14.15 und 19.45 Uhr etwa 2600 Fahrzeuge in beide Richtungen die Messstelle. 137 davon waren zu schnell.

Haftstrafe entgangen

Liegau-Augustusbad. Mittwochabend war die Polizei im Auftrag der Justiz in Liegau-Augustusbad unterwegs. Die Beamten hatten einen Haftbefehl zu vollstrecken. Eine 40-Jährige hatte eine Geldstrafe bislang nicht beglichen. Sie zahlte den geforderten Betrag von rund 1000 Euro und ersparte sich dadurch einen drohenden Gefängnisaufenthalt von 50 Tagen.

1 / 5