Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Merken

Gartenabfälle nicht mehr kostenlos

Wer in Bannewitz Grünschnitt loswerden will, der muss ab nächstem Jahr dafür zahlen. Und weiter fahren.

Teilen
Folgen
NEU!
© Symbolbild/Frank Baldauf

Bannewitz. Der Zweckverband Abfallwirtschaft Oberes Elbtal, der auch in der Gemeinde Bannewitz Abfall entsorgt, führt ab 2017 neue Gebühren ein. Die jährlichen Festgebühren für private Haushalte betragen demnach künftig 14,64 Euro statt bisher 16,08 Euro, werden also gesenkt. Die Entleerungsgebühren für Restabfallbehälter verändern sich nicht. Die Entleerung der Biotonnen soll außerdem bis 2021 kostenlos bleiben.

Der Verband stellt aber im Gegenzug 2017 die kostenlose Grünschnittsammlung ein. „Wer größere Mengen an Grünschnitt hat, muss das künftig zu Werkstoffhöfen fahren, etwa nach Freital oder Coschütz“, sagt Bürgermeister Christoph Fröse (parteilos). „Das ist nicht mehr so bequem wie bei unseren Annahmestellen.“ Einst gab es drei Annahmepunkte, bald keine mehr.

Grünschnitt in „Kleinmengen“ kann aber mit dem Biomüll in gebührenpflichtigen Behältern mit einem Fassungsvermögen von je 60, 120 und 240 Litern von zu Hause aus entsorgt werden. Die Kosten für die jährliche Miete für die Boxen betragen zwischen 2,72 Euro und 8,40 Euro. (SZ/skl)