merken

Gasflaschen waren offenbar gestohlen

Bei den Behältern, die am Dienstagmorgen auf die Autobahn gefallen waren, handelt es sich um Diebesgut.

© Symbolbild/dpa

Die Polizei ist durch einen Unfall offenbar Dieben auf die Schliche gekommen. Bei den Gasflaschen die am Dienstagmorgen zu Stau auf der Autobahn A4 bei Wilsdruff gesorgt haben, handelt es sich offensichtlich um gestohlene Ware. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Die mit einem Kältemittel befüllten Flaschen waren bei einem Unfall aus einem Transporter auf die Fahrbahn gefallen. Sie mussten wegen ihrer Gefährlichkeit durch die Feuerwehr geborgen werden. Die Autobahn war zeitweise voll gesperrt.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Durchblättern und viel sparen

Frisch, lebendig und lesefreundlich. Stöbern Sie hier online in den aktuellen Magazinen und Partnerangeboten.

Zur Herkunft der insgesamt rund 90 Flaschen konnte der Fahrer des Wagens, ein Pole, keine plausible Auskunft geben. Ein Teil der Flaschen stammt möglicherweise aus einem Diebstahl in Dresden-Seidnitz. Unbekannte waren in eine Firma an der Bodenbacher Straße eingebrochen. Die Täter stahlen von dem Gelände 18 Druckflaschen mit Kühlmittel. Aktuell prüft die Polizei, ob sich das Diebesgut unter der Ladung des Mercedes befindet.

Gegen den 28-Jährigen Sprinterfahrer wird nun unter anderem wegen des Verdachts der Hehlerei ermittelt. (SZ)

Polizei stoppt betrunkenen Radfahrer
In Heidenau hat ein 47-Jähriger zu tief ins Glas geschaut und sich anschließend auf sein Fahrrad gesetzt. Beamte des Polizeireviers Pirna kontrollierten den Radfahrer in der Nacht zu Mittwoch, gegen 1.30 Uhr, auf der Hauptstraße. Dabei fiel den Beamten der deutliche Alkoholgeruch bei dem Mann auf. Die Polizisten führten deshalb einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von über 1,7 Promille. Der Radfahrer muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Fahrräder aus Garage gestohlen
Eine Garage am Baudenweg in Sebnitz ist ins Visier von Einbrechern geraten. Die Unbekannten drangen zwischen Montag und Dienstag über ein Fenster in das Objekt ein und entwendeten daraus drei Fahrräder. Laut Polizei wird der Wert der Räder auf rund 4 500 Euro geschätzt.

Diebe können Tresor nicht knacken
Unbekannte brachen in der Nacht zu Mittwoch in ein Firmengelände an der Geibeltstraße in Pirna ein. Dort öffneten die Täter einen Container und versuchten, einen Tresor aufzubrechen. Wie die Polizei mitteilt, gelang ihnen das jedoch nicht. Zum entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. 

Radfahrer bei Zusammenstoß mit Auto verletzt
Ein Unfall zwischen einem Auto und einem Fahrrad ereignete sich am Dienstagnachmittag in Reinhardtsgrimma. Dabei wurde eine Person verletzt. Der Fahrer (39) eines Skoda wollte auf der Kreuzung Grimmsche Hauptstraße/Neue Straße die Hauptstraße queren und stieß dabei mit dem Radfahrer (19) zusammen. Dieser stürzte und verletzte sich, berichtet die Polizei. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Am Auto entstand ein Schaden von rund 100 Euro. 

Audifahrer prallt gegen Verkehrsschild
Auf der Straße zwischen Schmiedeberg und Ammelsdorf hat es am Dienstagabend gekracht. Ein 60-jähriger Fahrer war mit seinem Audi gegen 22:30 Uhr auf der Kreisstraße unterwegs. In einer Rechtskurve kam er allerdings nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein dort montiertes Verkehrszeichen. Wie die Polizeidirektion Dresden gestern mitteilte, wurde der Fahrer durch den Aufprall leicht verletzt. An seinem Wagen sowie auch an dem Schild entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10 000 Euro. Aus welchem Grund der Fahrer von der Fahrbahn abkam, ist unklar. 

1 / 5