merken

Löbau

Gastfamilie für russische Mädchen gesucht

Ein Verein ermöglicht den Kindern von Tschernobyl Urlaub im Querxenland. Für zwei der jungen Gäste wird noch eine Unterbringung gebraucht.

Am Rande der idyllischen Kleinstadt Seifhennersdorf liegt das sagenumwobene KiEZ “Querxenland”.
Am Rande der idyllischen Kleinstadt Seifhennersdorf liegt das sagenumwobene KiEZ “Querxenland”. © www.wolfgang-wittchen.de

Der Verein Initiative für die Kinder von Tschernobyl in Seifhennersdorf ermöglicht in diesem Jahr erneut zwölf Mädchen und Jungen aus Weißrussland einen kleinen Urlaub im Querxenland in Seifhennersdorf. An den Wochenenden von Freitag bis Sonntag werden die Kinder bei Gasteltern in Familien untergebracht sein, teilt Vereinsmitglied Jana Junk mit. "Krankheitsbedingt fehlt uns in der Zeit vom 16. bis 18. August eine Unterbringung von zwei Mädchen", so Junk weiter. Deswegen ruft der Verein nun hilfsbereite Familien zur Mithilfe auf. (SZ)

Smarter Leben mit diesen Technik-Trends

Erfahren Sie als Erster von den neuesten Trends, Tipps und Produkten in der Technikwelt und lernen Sie Innovationen kennen, die Ihr Leben garantiert leichter machen.

Wer sich vorstellen kann, die beiden Kinder ab Freitagabend bis Sonntagabend bei sich aufzunehmen, soll sich unter [email protected] oder 0176 78359371 beziehungsweise unter [email protected] oder 0162 7678545 melden.

Mehr lokale Artikel:

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/zittau