merken

Kamenz

Gedenken an Zweiten Weltkrieg in Kamenz

Veranstaltungen an den Ehrenmalen sind wegen Corona nicht möglich. Ein Verein ruft dazu auf, in anderer Form zu gedenken.

Weil keine Gedenkveranstaltungen am 8. Mai an den Ehrenmalen möglich sind, ruft der Förderverein Gedenkstätte KZ-Außenlager Kamenz-Herrental dazu auf, einfach Blumen an den Kamenzer Ehrenmalen niederzulegen.
Weil keine Gedenkveranstaltungen am 8. Mai an den Ehrenmalen möglich sind, ruft der Förderverein Gedenkstätte KZ-Außenlager Kamenz-Herrental dazu auf, einfach Blumen an den Kamenzer Ehrenmalen niederzulegen. © Matthias Schumann

Kamenz.  Der Förderverein Gedenkstätte KZ-Außenlager Kamenz-Herrental ruft zum Gedenken an das Ende des Zweiten Weltkrieges auf - allerdings diesmal in anderer Form als üblich.  Vereinsvorsitzender Andreas Koch erklärt dazu: "In der jetzigen Zeit der Corona-Pandemie verbieten sich Veranstaltungen mit vielen Teilnehmern, obwohl der 75. Jahrestag der Befreiung vom Hitlerfaschismus eine Großveranstaltung gebietet. Viele Millionen Menschen haben im vom Hitlerfaschismus angezettelten Zweiten Weltkrieg ihr Leben verloren."

Der  Förderverein ruft daher die Bürger und Bürgerinnen von Kamenz  auf, am 8. Mai durch das Niederlegen von Blumen an den Ehrenmalen der Stadt zu gedenken. "Bitte beachten Sie dabei die geltenden Beschränkungen durch die Pandemie", legt Koch den Kamenzern ans Herz: "Es wäre ein starkes Zeichen, wenn unsere demokratisch gewählten Stadträte diese Initiative mit ihren Wählerinnen und Wählern unterstützen." (SZ/ha)

Anzeige
Jetzt mitmachen: #ddvlokalhilft-Umfrage
Jetzt mitmachen: #ddvlokalhilft-Umfrage

Händler ganz aus der Nähe trotzen mit spannenden Ideen der Krise. Überraschungen und Überraschendes! Unser Newsblog:

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz