Teilen: merken

Gefängnis fast voll

In der Anstalt sitzen aktuell 350 Männer ein. Viel mehr dürfen es auch nicht werden.

Die JVA Zeithain ist abgeriegelt - und so gut wie ausgelastet. ©  Sebastian Schultz

Glaubitz. Die Justizvollzugsanstalt (JVA) Zeithain ist derzeit fast vollständig belegt. Das zumindest geht aus der Antwort des sächsischen Justizministeriums auf eine sogenannte Kleine Anfrage hervor. 

Der Linken-Abgeordnete André Schollbach hatte darin wissen wollen, wie viele Haftplätze zurzeit in den sächsischen JVAs zur Verfügung stehen und wie viele davon momentan belegt sind. 

Symbolbild Anzeige
Anzeige

Frauenpower in böhmischen Dörfern

Dresden, 18. Februar 2019. Mariame Clément hat für die Semperoper Dresden Bedřich Smetanas Oper »Die verkaufte Braut« kräftig ausgelüftet. 

Mit Stand vom 31. Dezember 2018 verfügt die JVA Zeithain demnach über insgesamt 34 Haftplätze im offenen Vollzug, 22 davon sind belegt. Im geschlossenen Vollzug stehen der hiesigen JVA insgesamt 361 Plätze zur Verfügung, 350 Gefangene saßen zum Stichtag in Glaubitz ihre Strafe ab.

Um die JVA Zeithain, die trotz ihres Namens auf Glaubitzer Gemeindegebiet steht, hatte es in den vergangenen Jahren immer wieder Schließungsgedanken gegeben. Grund dafür ist die geplante JVA in Zwickau, die Sachsen und Thüringen gemeinsam errichten wollen. 

Doch weil die Pläne für den Bau ins Stocken geraten waren, hatte Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) der JVA Zeithain ein Fortbestehen bis zum Jahr 2026 zugesichert. (SZ/ksh)