Merken

Gefesselt, eröffnet, verpflichtet

Bautzen kompakt - die wichtigsten Nachrichten auf einen Blick.

Teilen
Folgen

Asylbewerber gefesselt: Ein Vorfall in Arnsdorf bei Radeberg sorgt für Schlagzeilen. Im Internet ist ein Video aufgetaucht, das zeigt, wie vier Männer einen jungen Iraker aus einem Netto-Markt zerren. Später fesselten sie den psychisch kranken Mann mit Kabelbindern an einen Baum. Die Polizei sieht das brutale Vorgehen zumindest teilweise als gerechtfertigt an MEHR DAZU LESEN

Netzwerk hilft bei Schmerzen: In Ostsachsen haben acht niedergelassene Orthopäden ein Netzwerk gebildet, um vor allem Schmerzpatienten möglichst schnell helfen zu können. Dafür übernimmt jeder der beteiligten Ärzte, die ihre Praxen in Bautzen, Großröhrsdorf, Kamenz, Zittau, Löbau und Ebersbach haben, jeweils für eine Woche den Notfalldienst. An diesen sollen Hausärzte ihre Patienten vermitteln, wenn es sich um Akutfälle handelt.

Radweg kommt: Der Radweg an der B 96 zwischen Caminau und Wartha kann endlich gebaut werden. Das Bundesverwaltungsgericht zog jetzt einen Schlussstrich unter den jahrelangen Rechtsstreit. Ein Anlieger, der sein Land nicht verkaufen wollte, hatte gegen die Planung geklagt. Jetzt ist der Baustart absehbar. MEHR DAZU LESEN

Gaststätte öffnet: An der B 96 in Großpostwitz gibt es ab Montag eine neue Gaststätte. Ein Inder, der seit 1998 in Deutschland lebt, will dort indische und deutsche Gerichte kochen. In dem Haus an der Hauptstraße gab es früher schon eine Gaststätte. Zuletzt standen die Räume aber lange leer.

Neue Spieler verpflichtet: Regionalligist Budissa Bautzen meldet die nächsten Neuzugänge. In der neuen Saison wird Martin Krasny zwischen den Pfosten stehen. Der 21-jährige Torwart aus Jablonec spielte unter anderem in der tschechischen Nachwuchsnationalmannschaft. Auf Torjagd schickt Budissa künftig Paul Milde. Der 21-jährige Mittelfeldspieler spielte bisher bei Union Fürstenwalde und zuvor beim Dynamo Dresden.