merken

Bautzen

Gegen drei parkende Autos gestoßen

Rettungskräfte mussten am Sonnabendabend zum Gesundbrunnenring in Bautzen ausrücken. Dort hatte eine Frau die Kontrolle über ihr Auto verloren.

Drei geparkte Autos wurde bei einem Unfall in Bautzen erwischt.
Drei geparkte Autos wurde bei einem Unfall in Bautzen erwischt. © Lausitznews

Bautzen. Eine 27-jährige Fahrerin eines Opels befuhr am Sonnabendabend gegen 18.50 UIhr in Bautzen den Gesundbrunnenring in Richtung Feuerwehr. In einer Linkskurve verlor die junge Frau aus ungeklärter Ursache beim Abbremsen ihres Autos die Kontrolle und stieß gegen drei parkende Fahrzeuge. 

Durch die  Rettungskräfte wurden die Fahrerin, ihr 33-jähriger Beifahrer und ein zwei Monate altes Mädchen untersucht, wobei offensichtlich keine Verletzungen festgestellt wurden. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von rund 6.000 Euro. 

Wir helfen Händlern in Dresden

Corona ist bedrohlich. Für die Gesundheit, aber auch für Dresdner Händler und Gewerbetreibende. Hier können Sie helfen – und haben selbst etwas davon.

Hirschkuh auf der Autobahn

Ohorn. Ein 77-Jähriger Fahrer eines Fords befuhr am Sonntagmorgen gegen 3.35 Uhr die A 4 von Dresden in Richtung Görlitz. Kurz nach dem Parkplatz Rödertal überquerte eine Hirschkuh die Fahrbahn. Der Fahrer des Fords konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zum Zusammenstoß. Er und seine 82-jährige Beifahrerin kamen mit Verletzungen in ein Krankenhaus. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von 7.000 Euro. Die Hirschkuh überlebte den Unfall nicht.

Maibaum umgesägt

Räckelwitz. Unbekannte begaben sich vermutlich im Schutze der Dunkelheit in Räckelwitz auf die Schulstraße. Auf dem Gelände der Oberschule sägten sie den Maibaum um. Der Schaden beziffert sich auf rund 150 Euro. Die Tat muss sich zwischen Freitag, 18 Uhr, und Sonnabend, 13.20 Uhr, ereignet haben.

Unfall wegen Spinne im Auto

Gödlau. Zu einemUnfall, bei dem sich eine Frau verletzte, kam es am Sonnabendvormittag. Die 22-jährige Fahrerin eines Fiats war gegen 8.55 Uhr von Burkau kommend in Richtung Kamenz unterwegs. Kurz nach der Abfahrt Gödlau geriet das Fahrzeug nach links in die Gegenfahrbahn, schleuderte zurück und kam auf einem Steinwall zum Stehen. Die junge Frau verletzte sich und kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Zur Unfallursache befragt, gab sie an, vor einer Spinne im Auto erschrocken zu sein. Am Fiat entstand ein Schaden von 2.000 Euro, er musste abgeschleppt werden.

Auf Milchlaster aufgefahren

Ottendorf-Okrilla. Ein 35-jähriger Fahrer eines Audis befuhr die A 4 am Sonnabendabend von Görlitz in Richtung Dresden. In Höhe der Anschlussstelle Ottendorf-Okrilla fuhr er gegen 21.40 Uhr auf einem vor ihm fahrenden Milchlaster auf. Dadurch schleuderte der Audi in die Mittelleitplanke und kollidierte noch einmal seitlich mit dem Hänger. Die Milchtanks wurden nicht beschädigt. Die Beifahrerin im Audi verletzte sich leicht. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von zirka 16.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass der vorgelegte Führerschein des Audifahrers eine Totalfälschung war und er nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Betrunken auf der Autobahn

Bautzen. Nach einem Bürgerhinweis konnte ein 31-jähriger Fahrer eines Renault am Freitagabend angehalten und kontrolliert werden. Dieser war von Görlitz in Richtung Dresden unterwegs und durch sehr unsichere Fahrweise, teilweise unter Nutzung beider Fahrspuren, aufgefallen. In Höhe der Anschlussstelle Bautzen West setzte eine Polizeistreife dem Treiben ein Ende. Der Alkoholtest brachte ein Ergebnis von rund 2,2 Promille. Damit war die Fahrt zu Ende und die Polizisten begleiteten den Mann zur Blutentnahme. Der Führerschein wurde sichergestellt. 

Golf gestohlen

Bautzen. In Bautzen in der Straße Vor dem Schülertor stahlen Diebe einen blauen VW Golf. Dieser hat die Kennzeichen BZ-HN 960. Der Wert des 15 Jahre alten Fahrzeuges beläuft sich auf rund 2.500 Euro. Die Tat muss sich zwischen dem 28. April, 21 Uhr, und dem 3. Mai, 18 Uhr, ereignet haben. Die Soko KFZ hat die Ermittlungen übernommen und fahndet jetzt international nach dem VW.

Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Wilthen. Am Donnerstagnachmittag kam es zwischen 156.15 Uhr und 15.45 Uhr in Wilthen zu einem Unfall, bei dem sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Vermutlich fuhr ein Transporter gegen einen parkenden braunen Skoda Oktavia und setzte seine Fahrt fort. Zurück blieb ein Schaden von 1.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum verursachenden Transporter oder zum Fahrer geben können. Diese melden sich im Polizeirevier Bautzen, Telefon: 035913560, oder bei jeder anderen Polizeidienststelle. 

Berauscht im Trabi unterwegs

Gersdorf. Die Polizei führte am Freitag gegen 19.30 Uhr in Gersdorf auf der Bahnhofstraße eine Verkehrskontrolle durch. Dabei wurde der 38-jährige Fahrer eines Trabants angehalten und kontrolliert. Ein  Drogentest verriet den Konsum von Amphetamine. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt und ordneten eine Blutentnahme an.

Briefkasten und Müllbehälter beschädigt

Kamenz. Vermutlich im Schutze der Dunkelheit waren Unbekannte in Kamenz auf dem Schulplatz unterwegs. Sie beschädigten den Briefkasten sowie ein Schild der Kamenzer Oberschule. Auch ein in der Nähe stehender Müllbehälter aus Beton wurde zerstört. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 500 Euro. 

Telefonleitung beschädigt

Pulsnitz. Im Pulsnitzer Ortsteil Friedersdorf kam es am Freitagnachmittag zu einem Verkehrsunfall. Ein 56-Jähriger beabsichtigte gegen 16.30 Uhr mit einem Bagger auf einen Sattelauflieger aufzufahren. Dabei beachtete er vermutlich ungenügend die Oberleitung der Telefonleitung. Er fuhr gegen die Leitung, die daraufhin abriss. Der Schaden beläuft sich auf rund 300 Euro.