merken

Sachsen

Geisterfahrer im Rollstuhl gestoppt

In Plauen war ein 94-Jähriger mit seinem Elektrorollstuhl auf einer mehrspurigen Straße unterwegs - in verkehrter Richtung.

© Symbolbild/Victoria Bonn-Meuser/dpa

Plauen. Die Polizei hat im vogtländischen Plauen einen Geisterfahrer im Rollstuhl gestoppt. Der 94-Jährige war am Samstag auf der mehrspurigen Bundesstraße 173 in Richtung Innenstadt unterwegs - allerdings auf der falschen Fahrbahn, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. 

Anzeige
Jobs mit Zukunft und Anerkennung

Die Volkssolidarität Döbeln baut auf ihre Mitarbeiter. Die Wertschätzung dieser Arbeit ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeitgeberkultur.

Mehrere Autofahrer hätten dem Senior ausweichen müssen, um einen Unfall zu vermeiden. Eine alarmierte Streife entdeckte den Rentner, als dieser mit seinem Elektrorollstuhl in der Fahrbahnmitte Richtung Zentrum fuhr. Die Beamten hätten den betagten Mann dann eingehend belehrt und nach Hause gebracht. (dpa)