merken
Döbeln

Gelärmt und Parolen gerufen

Die Polizei hat eine lautstarke Feier beendet.

Symbolfoto
Symbolfoto © dpa

Döbeln.  Die Polizei kam am späten Samstagabend wegen Lärms in der Zwingerstraße zum Einsatz. Unbekannte sollen dort auch rechte und antisemitische Parolen gerufen haben. Beamte konnten in einer Lokalität eine Feierlichkeit mit etwa 50 Personen ausmachen. Im weiteren Verlauf begaben sich Gäste der Feier auch auf die Straße und behinderten den Verkehr. 

Beamte sprachen schließlich Platzverweise aus und beendeten die Zusammenkunft. Zudem wird wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt. (DA)

Anzeige
ENERGIETREFF in Großenhain öffnet
ENERGIETREFF in Großenhain öffnet

Persönliche Beratung rund um Energie und Telekommunikation: Das bietet die erste Servicefiliale der ENSO AG. Am 24. September wird die Eröffnung gefeiert.

Einbruch in Geschäft

Rochlitz. Unbekannte verschafften sich am Wochenende  über ein aufgebrochenes Fenster Zutritt in ein Geschäft am Clemens-Pfau-Platz. Die Eindringlinge suchten nach Brauchbarem und verschwanden mit Bargeld, einem Laptop und Drucker sowie Verkaufswaren. Der Gesamtschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf etwa 2 700 Euro. (DA)

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln