merken

Freital

Freital verteilt Gelbe Säcke

Die Menschen sind mehr zu Hause und produzieren deshalb auch mehr Müll. Die Ausgabestellen für die Kunststoffbeutel sind aber fast alle geschlossen.

Symbolbild
Symbolbild © SZ

An Gelbe Säcke zu kommen, ist immer schwierig. Doch in Corona-Zeiten scheint es fast unmöglich zu sein. Deshalb springt jetzt das Freitaler Rathaus ein.

In Absprache mit der Firma Kühl in Heidenau kann die Stadt Freital hier temporär weiterhelfen. Das Entsorgungsunternehmen hat Gelbe Säcke zur Verfügung gestellt. Ab Freitag, dem 27. März, 8 Uhr, können sich die Freitaler am Rathaus Potschappel Rollen abholen. Dazu wird am Vordereingang während der Dienstzeiten der Verwaltung eine Kiste aufgestellt. Aus Rücksicht gegenüber den Mitmenschen sollte jeweils nur eine Rolle pro Haushalt mitgenommen werden.

Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Außerdem möchte die Verwaltung ausdrücklich darauf hinweisen, dass dieser Service eine freiwillige und zeitlich begrenzte Leistung der Stadt ist und nur ein begrenztes Kontingent zur Verfügung steht. Bei Problemen sollten sich die Freitaler per Telefon oder E-Mail direkt an den Entsorger wenden. 

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Der Krampf mit dem Gelben Sack

Weil Ausgabestellen in Freital geschlossen sind, werden in den Haushalten die Gelben Säcke knapp. Ausgerechnet jetzt gibt es beim Müll einen Trend.

Laut Abfallzweckverband dürfen derzeit statt des Gelben Sacks auch andere durchsichtige Säcke verwendet werden. Alle anderen Säcke, wo eine Inhaltskontrolle von außen nicht möglich ist, werden vom Entsorger nicht mitgenommen. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier. 

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen.