merken

Radeberg

Geld für die Grundschule Hermsdorf 

Die Schule soll saniert werden. Der Freistaat unterstützt das Bauvorhaben der Gemeinde Ottendorf finanziell.  

© Symbolfoto: dpa

Hermsdorf. Der Freistaat Sachsen fördert die Sanierung der Grundschule Hermsdorf mit rund 229.000 Euro. Der entsprechende Fördermittelbescheid wurde kürzlich vor Ort von Kultusminister Christian Piwarz übergeben. Ottendorfs Bürgermeister Michael Langwald und die amtierende Schulleiterin Carmen-Regina Brodengeier nahmen den Bescheid mit großer Freude entgegen: „Wir freuen uns über die Zuwendung, mit der die Aufrechterhaltung des Schulbetriebes in Hermsdorf sichergestellt wird.“

Mit dem Geld sollen unter anderem das Brandschutzkonzept umgesetzt, die Heizungsanlage erneuert und auf Gas umgestellt sowie zehn Klassenräume saniert werden. Auch Flure und Treppenhäuser werden instandgesetzt. Weil der zulässige Lärmpegel derzeit weit überschritten wird, sollen zeitnah Schallschutzdecken eingebaut werden. Dabei wird auch die Beleuchtung auf energiesparende LED-Technik umgerüstet.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Mit sz-Reisen um die ganze Welt 

sz-Reisen weckt wieder das Fernweh: 2019/20 können Sie wieder gemeinsam mehr erleben.

Die Gesamtbaukosten der Sanierung werden auf 375.000 Euro geschätzt. Der Eigenanteil der Gemeinde beläuft sich damit auf rund 146.000 Euro. (SZ)