merken
Weißwasser

Sparkassen-Konten kosten bald mehr

Ab dem 1. Januar 2021 steigen die Gebühren um einen Euro im Monat. Auch andere Services werden ab diesem Zeitpunkt teurer.

© Symbolbild/Daniel Schäfer

Weißwasser/Landkreis Görlitz. Wer ein Girokonto bei der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien hat, muss ab dem 1. Januar 2021 mehr bezahlen. „Eine individuelle und detaillierte Kundeninformation erfolgt in diesen Tagen“, erklärt Unternehmenssprecherin Bettina Richter-Kästner. Sie spricht von einer Preisanpassung, mit der das Kreditinstitut auf „geänderte Marktgegebenheiten“ reagiere. Der monatliche Grundpreis für einzelne Kontomodelle werde moderat um einen Euro angehoben.

Sparkassen-Card mit neuer Funktion

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Für das Sparkassen-Privatkonto sowie Sparkassen-Basiskonto beträgt dieser künftig 3,90 Euro; für das Kompaktkonto 8,90 Euro. Letzteres sei nach Angaben der Sparkasse eines der beliebtesten Kontomodelle. Praktisch alle wesentlichen Zahlungsdienste sind hier ohne Einschränkungen oder Nebenbedingungen bereits inkludiert.
Darüber hinaus wird dem gestiegenen Aufwand für manuelle Belegbearbeitung Rechnung getragen. Ab dem 1. Januar fallen in bestimmten Kontomodellen für Überweisungsaufträge mit Beleg 90 Cent (statt bisher 60 Cent) je Vorgang an. Die Servicepauschale für eine Echtzeitüberweisung beträgt ab dem neuen Jahr 35 Cent. „Zusätzlich werden, beginnend ab diesem Jahr, alle Sparkassen-Cards sukzessive mit der Debit-Mastercard-Funktion ausgestattet“, verspricht Bettina Richter-Kästner. Die neue Karte verfüge über deutlich erweiterte Nutzungsmöglichkeiten, wie das Bezahlen im Online-Handel und eine wesentlich größere Händlerreichweite – weltweit.

Pauschale für Münzgeld-Einzahlung

Weiterführende Artikel

Sparkasse in Boxberg wieder offen

Sparkasse in Boxberg wieder offen

Hell und modern präsentiert sich die Filiale nach dem Umbau – und mit lokalem Bezug. Auch an Nachhaltigkeit ist gedacht.

Ab dem 1. Januar konzentriert die Sparkasse die Möglichkeit von Münzgeld-Einzahlungen auf die Filialen in Zittau (Frauenstraße), Löbau, Görlitz (Berliner Straße), Niesky und Weißwasser sowie in Neugersdorf. Die Servicepauschale für Einzahlungen bis 500 Euro beträgt dann 5,95 Euro pro Vorgang. Für Einzahlungen bis zu 5.000 Euro von Geschäftskunden werden individuelle Vereinbarungen geschlossen. „In vielen Fällen stellt sich diese sogar als Vorteil gegenüber den bisherigen zahlreichen Einzelbuchungen heraus“, sagt die Sprecherin der Sparkasse. (red/mp)

Mehr Nachrichten aus Weißwasser und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Weißwasser