merken
Niesky

Geldausgabe-Automat gesprengt

Durch die Detonation flogen in Klitten einzelne Teile bis zu 20 Meter weit.

Symbolbild.
Symbolbild. © Marko Förster

Durch einen lauten Knall sind Anwohner im Boxberger Ortsteil Klitten in der Nacht zum 1. August gegen 2.40 Uhr geweckt worden. Noch unbekannte Täter hatten auf bislang nicht geklärte Weise einen freistehenden Geldausgabe-Automaten auf der Straße der Jugend gesprengt, berichtet die Polizeidirektion in Görlitz. Die Front des Automaten ist dadurch stark beschädigt worden. Wie die Polizei schildert, wurden durch die Detonation einzelne Teile bis zu 20 Meter weit geschleudert.

 An die Geldkassetten und damit an das Bargeld gelangten die Täter allerdings nicht. Der verursachte Schaden kann derzeit nicht beziffert werden. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen. 

Anzeige
Wohlbefinden fängt bei den Füßen an
Wohlbefinden fängt bei den Füßen an

Mit der Marke Xsensibel bietet Ihnen die Preuß Gesunde Schuhe GmbH ab sofort eine gelungene Verbindung aus Funktion und modisch-sportlichem Look.

Waldboden brannte an B156

Feuerwehr und Polizei mussten am Sonnabendabend auch nach Boxberg ausrücken. Auf der Bundesstraße 156 brannte an der Einmündung Spreestraße in der Nähe des Weißen Schöps der Waldboden auf einer Fläche von etwa 1.000 Quadratmetern. Die Kameraden der eingesetzten Feuerwehren aus Klitten, Boxberg, Uhyst und Bärwalde hatten die Flammen nach etwa 45 Minuten schnell unter Kontrolle und löschten das Feuer, berichtet die Polizei. Der entstandene Flurschaden soll aber gering sein. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier

Mehr zum Thema Niesky