merken

Augusto

Geldschneiderei bei Schokohasen

Die Verbraucherzentrale hat die Preise von 15 Hasen verglichen. Andere Hohlkörper kosten noch mehr.

Schon jetzt gibt es Schokohasen in den Läden zu kaufen.
Schon jetzt gibt es Schokohasen in den Läden zu kaufen. © Patrick Pleul/dpa

Schon jetzt im Februar stehen Osterhasen aus Schokolade in den Läden. Bei einer Stichprobe in Supermärkten hat die Verbraucherzentrale Brandenburg die Preise von 15 Schokohasen mit einem Gewicht von 40 bis 200 Gramm verglichen. Das Ergebnis zeigt enorme Preisunterschiede. Bezogen auf den Grundpreis pro 100 Gramm kosteten die getesteten Hohlkörper zwischen 0,65 Euro und 3,58 Euro. 

„Dabei fiel auf, dass man das Gewicht der kleineren Schokohasen nicht auf den ersten Blick ausmachen kann“, sagt Lebensmittelexpertin Veronika Wrobel. „Sie sehen scheinbar gleich aus, sind aber bei näherem Hinschauen mit 40, 50, 55 oder 60 Gramm unterschiedlich schwer.“ Insofern sei immer ein Vergleich der Grundpreise ratsam.

Die Drittelstunde – der SZ-Podcast

Aktuelle Themen sowie Tipps und Tricks für den Alltag: Fabian Deicke stellt Experten verschiedener Gebiete die Fragen der SZ-Community.

Markenware zeigte sich im Test deutlich teurer als die Eigenmarken der Händler. „Auch andere saisonale Schokotiere haben ihren Preis“, so Wrobel. Ein Schoko-Eichhörnchen kostete mit 3,76 Euro pro 100 Gramm beispielsweise mehr als der teuerste Schokohase im Test. (rnw)

News direkt aufs Handy: Neue Nachrichten bekommen Sie bei uns auch über WhatsApp, den Facebook-Messenger oder Insta. Wie Sie den kostenlosen Newsletter abonnieren, lesen Sie hier.