merken

Dippoldiswalde

Klingenbergs Gemeindeamt öffnet wieder

Seit zwei Wochen gibt es in der Gemeinde keine neue Corona-Infektion mehr. Das sind gute Voraussetzungen, um zum normalen Leben zurückzukehren.

Eine Situation wie jetzt hat selbst das Gemeinderamt in Höckendorf in den über 180 Jahren seines Bestehens auch selten erlebt. Doch jetzt wird das Leben langsam wieder normal.
Eine Situation wie jetzt hat selbst das Gemeinderamt in Höckendorf in den über 180 Jahren seines Bestehens auch selten erlebt. Doch jetzt wird das Leben langsam wieder normal. © Egbert Kamprath

Drei Fälle einer Corona-Infektion hatte die Gemeinde Klingenberg zu verzeichnen. Der letzte Ansteckungsfall gilt seit 24. April als geheilt. Seitdem ist keiner mehr dazugekommen. So kann das Leben in der Gemeinde schrittweise zum Normalzustand zurückkehren.

Anzeige
IT-Administrator (m/w/d) gesucht
IT-Administrator (m/w/d) gesucht

Sie sind Netzwerkspezialist und lieben die Arbeit in Windows-Umgebungen? Der IT-Dienstleister INFOTECH sucht erfahrene IT-Administratoren (m/w/d).

Auch die Gemeindeverwaltung öffnet ab Donnerstag, 7. Mai, wieder, jetzt sogar etwas länger als vorher, aber zu Sonderbedingungen. Verlängert wird die Öffnung am Montagnachmittag. Dann ist auch von 13 bis 17 Uhr offen, wie Bürgermeister Torsten Schreckenbach (Bürger für Klingenberg) informierte. Telefonisch können auch Termine am Mittwoch vereinbart werden, an dem sonst keine Sprechzeiten vorgesehen sind. Die erweiterten Zeiten gelten jetzt bis 16. Juni. Damit können Erledigungen nachgeholt werden, die eventuell in den letzten Wochen nicht möglich waren. Aber auch in den Räumen der Verwaltung in Höckendorf und Pretzschendorf ist ein Mund-Nasen-Schutz vorgeschrieben. Außerdem sollten alle genügend Abstand voneinander halten.  

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Dippoldiswalde