merken

Gemeinsam rund um den Butterberg

Die Fahrrad-Erlebnis-Tour gibt’s in diesem Jahr zum 17. Mal. Sie ist zugleich Auftakt für eine bundesweite Aktion.

© Archivfoto: Steffen Unger

Bischofswerda. Die Bischofswerdaer Fahrrad- Erlebnis-Tour „Rund um den Butterberg“ wird am 6. Mai zum 17. Mal gestartet. Bereits jetzt kann man sich dafür anmelden. Anmeldeschluss ist der 27. April, teilt das Netzwerk für Kinder- und Jugendarbeit Bischofswerda als Mitveranstalter mit.

Die Erlebnistour ist keine Radwanderung im herkömmlichen Sinne. Es geht nicht um Zeiten und Plätze, sondern darum, unterwegs in Gemeinschaft etwas zu erleben, sagt Netzwerk-Chef Andreas Mikus. Starten können nur Teams, die aus mindestens zwei Personen bestehen müssen. Es gibt eine Punktewertung für das clevere Bewältigen der Stationen unterwegs, an denen Wissen, Geschicklichkeit und Teamgeist unter Beweis gestellt werden können. Kein Wettbewerbsdruck, sondern viel Spaß an der Tour soll im Vordergrund stehen. Mitmachen kann jeder, der Lust und ein verkehrssicheres Fahrrad hat. Starter unter 18 Jahre benötigen, wenn sie nicht in Begleitung von Erwachsenen fahren, eine schriftliche Zustimmung des Erziehungsberechtigten. Teilnehmen können natürlich auch Familien mit Kindern, wenn diese die Strecke, die in der einfachen Version rund 25 Kilometer schon bewältigen können. Dazu gibt es, wie gewohnt, kinderfreundliche Stationen unterwegs. Wer mehr Kilometer strampeln möchte, kann eine Zusatzstrecke von rund sieben Kilometern aufsatteln. Wo die Tour genau entlang führt, bleibt bis zum Starttag geheim. Die Veranstalter empfehlen, einen Radhelm zu tragen. Vor dem Start gibt es einen Radcheck. „Mitmachen kann jeder – ob als Team oder als Familie. Gern auch für diesen einen Tag zusammengewürfelt“, so die Organisatoren.

Anzeige
Betreutes Wohnen in idyllischer Lage
Betreutes Wohnen in idyllischer Lage

Im Februar eröffnet das Familienunternehmen Kunze ein neues Haus am Quitzdorfer Stausee - mit einem besonderen Konzept.

Treff ist am 6. Mai um 9 Uhr auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes an der Carl-Maria-von-Weber-Straße in Bischofswerda. Ab 9.30 Uhr werden dann die Teams nacheinander auf die Reise geschickt. Es geht durch hügeliges Land – größtenteils auf Feld- und Waldwegen bzw. wenig befahrenen Nebenstraßen. Nach den Erfahrungen sollten Kinder, die die Strecke allein bewältigen, wenigstens sieben, acht Jahre alt sein. Aber auch für Räder mit einem Kinderanhänger bzw. einem Kinderrad „im Schlepptau“ ist die Route geeignet. Ziel ist Bischofswerdas Hausberg, der Butterberg. Eine Besonderheit der Tour in diesem Jahr ist neben dem zeitigen Termin auch die gleichzeitig in Bischofswerda stattfindende Eröffnung der bundesweiten Kampagne „Mit dem Rad zur Arbeit“, einer Mitmachaktion für Arbeitnehmer und Studenten. Schirmherr dieser Aktion ist MDR-Moderator Rene Kindermann, der zur Eröffnung am 6. Mai in Bischofswerda dabei sein wird, sagte Andreas Mikus.

Ausgerichtet wird die Fahrrad-Erlebnis-Tour von der Krankenkasse AOK, von Little John Bikes, dem Netzwerk für Kinder- und Jugendarbeit und dem Berggasthof auf dem Butterberg. In den vergangenen Jahren nahmen jeweils mehr als 60 Teams an dieser Veranstaltung teil.

Eine zeitige Anmeldung für die Fahrradtour ist von Vorteil. Interessenten können sich ab sofort beim Netzwerk für Kinder- und Jugendarbeit in Bischofswerda telefonisch oder per Mail anmelden. Das Startgeld für Erwachsene kostet bei Voranmeldung vier Euro, am Starttag fünf Euro. Kinder bis 14 Jahre zahlen einen Euro. (SZ)

Anmeldung unter Telefon 03594 707460 oder an [email protected] oder [email protected]