merken

Dresden

Gerüst am Brücken-Hotel fällt

In der Antonstraße entsteht ein Günstig-Hotel mit 176 Zimmern. Dessen Aussehen ist umstritten.

Das Hotel an der Marienbrücke gefällt nicht jedem.
Das Hotel an der Marienbrücke gefällt nicht jedem. © Christian Juppe

Eine große optische Überraschung war von dem Hotelneubau in der Antonstraße nicht zu erwarten. Tatsächlich gleicht das Gebäude ziemlich genau dem, was der Investor in seinen Visualisierungen im Vorfeld präsentiert hat. Ob das Haus den Dresdnern nun gefällt oder nicht: Am Brückenkopf der Marienbrücke entsteht auf Neustädter Seite seit vergangenem Jahr ein neuer Standort der Günstig-Marke „Super 8“, die zur amerikanischen Wyndham-Gruppe gehört. Mit fast 180.000 Betten weltweit gehört sie zu den großen Hotelketten. Nun hat das Unternehmen auch die sächsische Landeshauptstadt für sich entdeckt. Im September 2018 feierte die Benchmark Group, die das Hotel baut, aber nicht selbst betreibt, Richtfest an der Antonstraße. Gut zehn Millionen Euro kostet das Bauprojekt.

Die Eröffnung war zuletzt für das zweite Quartal 2019 geplant. Eine Anfrage der SZ lässt Benchmark an diesem Montag unbeantwortet. Auf Hotelplattformen im Internet ist es allerdings bereits jetzt möglich, ab 1. Juli Zimmer zu buchen – noch sind welche zu haben. Für ein Doppelzimmer werden pro Nacht mindestens 67 Euro fällig, das Frühstück kostet zusätzlich neun Euro. Wyndham wirbt mit der nahen Lage zur Brühlschen Terrasse, Frauenkirche und Semperoper sowie zum Internationalen Congress Center auf der anderen Elbseite.

Anzeige
Der perfekte Ort für (D)eine Ausbildung!

Das Autohaus Dresden bildet sowohl kaufmännisch als auch handwerklich aus - und kümmert sich im besonderen Maße um seine Schützlinge.

Gegen das Hotelprojekt gab es in den letzten Jahren etliche Proteste. Zum einen stießen sich viele Dresdner an der Kubatur und an der Gestaltung der Fassade, die als öde und grau empfunden wird. Zum anderen sorgte ein Rechtsstreit mit dem Grundstücksnachbarn für ein halbes Jahr Bauverzug. Mit einer Beschwerde gegen die Baugenehmigung erwirkte der Nachbar einen Baustopp, später zog der die Beschwerde zurück, und der Bau wurde fortgesetzt.

So soll das Hotel von vorn aussehen.
So soll das Hotel von vorn aussehen. © Visualisierung: S 8 Dresden GmbH