Infomercial

Geschenke für Kids: Von der Taufe bis zur Volljährigkeit

Die passenden Geschenke für ein Kind zu finden, wird von Jahr zu Jahr schwerer. Hier gibts hilfreiche Tipps von der Geburt bis zum 18. Geburtstag.

© unsplash / Kira auf der Heide

Hat das Kind der Freunde seinen ersten Geburtstag, wollen sich alle als Geschenk etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Schließlich will man dem Kind einen guten Start ins Leben ermöglichen und es würdig willkommen heißen. Zu Anfang des Lebens eines Kindes ist die Auswahl der Geschenke häufig auf Nützliches beschränkt. Später entwickelt sich der Charakter des Kindes heraus. Dann haben die Kleinen ganz eigene Vorstellungen von dem, was sie für sich haben wollen und von dem, was sie eher verneinen.

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Um die Eigenständigkeit und den Charakter des Kindes zu fördern, sollten Eltern und Freunde bei der Geschenkauswahl unbedingt die Wünsche der Eltern und wenn möglich auch das Wesen des Kindes einbeziehen. Doch mit zunehmendem Alter gestaltet sich das immer schwieriger. Was kann man beispielsweise einem Jugendlichen schenken? Wir informieren, was von der Taufkerze für Jungen und Mädchen, über coole Sportbekleidung bei picksport.de, bis zum gesponserten Trip mit Freunden heute bei Kids angesagt ist.

Babys mit den wichtigsten Dingen beschenken

Neugeborene müssen zunächst viele Eindrücke sammeln. Aus diesem Sammelsurium gilt es für sie mit der Zeit Dinge herauszusuchen, an denen sie Gefallen finden. Zu Beginn des Lebens kommt es jedoch vor allem darauf an, dass das Baby gut in seinem Zuhause ankommt und sich geborgen fühlt. Dazu braucht es bestimmte Utensilien. Dinge, die bei jungen Familien zu großen Ausgaben führen. Ein gutes Beispiel dafür ist die Bekleidung des Kindes.

Ein personalisierter Strampler sieht nicht nur gut aus. Er schützt den kleinen Körper auch vor Kälte. Weiterhin benötigt das Kind Decken, Schnuller, Trinkfläschchen und auch ein Schlummerlicht macht Sinn. Babys sind von Lichtern fasziniert.

Sie sollten sich jetzt auf die schönen Dinge konzentrieren dürfen. Es gilt ihnen viele Eindrücke zu ermöglichen und sie für ihre neue Lebenswelt zu begeistern. Mittlerweile gibt es tolle Sternleuchten für das Kinderzimmer. Auch Rasseln und ein Mobile können jetzt Einzug halten.

Geschenke für ein Kleinkind

Kleinkinder haben laufen gelernt und wollen jetzt endlich alles erkunden. Klar, dass es nun auch jeden Tag auf den Spielplatz geht. Tolle Outdoor-Bekleidung macht sicherlich Sinn. Doch Kids freuen sich nicht besonders an Kleidungsstücken. Sie wollen spielen. Dann ist ein Outdoor-Spiel für die ganze Familie sinnvoll. Auch Kinderbücher bereiten Freude und helfen dabei das Lesen zu lernen.

Da Kids in diesem Alter sehr agil sind, sollten die Bewegungsfreude auf jeden Fall gefördert werden. Tolle Bewegungsspiele und Dinge wie Rollschuhe, das eigene Dreirad oder ein mit Stützrädern versehenes Fahrrad machen ebenso Sinn wie ein Fußball, den man bei Picksort.de kaufen kann. Auch Lernspielzeuge stimmen sanft auf den bevorstehenden Schulalltag ein. Wichtig: Obgleich unsere Welt immer digitaler wird, sollten die Geschenke eher weniger auf das Internet ausgerichtet sein. So kann das Kind in und von der Natur lernen.

Die Schule beginnt

Wenn die Schule beginnt, beginnt der Ernst des Lebens. Bei der Schuleinführung brauchen Kinder einen schicken Schulranzen, einen Turnbeutel, Schulmäppchen, Brotdose und Trinkflasche.

Abgesehen davon machen jetzt tolle Wissensspiele Sinn, die die Kenntnisse in der Fremdsprache erweitern. Kinder in diesem Alter spielen gerne mit Puppen und Autos. Hier gilt es weniger sich auf das Geschlecht des Kindes zu konzentrieren als auf seine persönlichen Bedürfnisse. Wollen Mädels bauen, sollten sie ebenso Gelegenheit dazu haben wie Jungs, die gerne mit Puppen spielen.

Was jetzt richtig gut ankommt: Zeit mit den Kleinen zu verbringen. Sie schätzen es gemeinsam mit den Eltern Projekte zu realisieren. Wer einen Garten hat, kann gemeinsam mit dem Kind ein Baumhaus bauen. Oder wie wäre es mit tollen Koch- und Backabenteuern in der heimischen Küche?

Das Kind kommt auf die weiterführende Schule

Die 4. Klasse ist vorüber und das Kind kommt auf das Gymnasium oder auf die Mittelschule. Jetzt ist es weitaus schwieriger ein gutes Geschenk zu finden. Damit der Geburtstag ein voller Erfolg wird, sollten sich Freunde und Familienangehörige vor dem Kauf eines Geschenks über die Vorlieben des Kindes austauschen. So können sie das Geschenk gezielt aussuchen.

Kinder in diesem Alter leben häufig in einer digitalen Welt. Gerade in der jetzigen Zeit weichen die meisten angehenden Jugendlichen aufgrund der aktuellen Lage auf Online Games und Chatplattformen aus, um ihre Freunde treffen zu können. Computerspiele für Konsolen kommen daher sehr gut an. Meist zocken die Jungs.

Mädels interessieren sich eher für Bücher und beginnen sich für Accessoires und Mode zu begeistern. Trotzdem spielen auch sie noch gerne und treffen sich gerne mit anderen Mädels. Dann reden sie gerne miteinander und tauschen Geheimnisse aus. Für schwere Minuten ist es schön, wenn Mädels ein Tagebuch besitzen.

Die Pubertät ist da

Die Themen in der Pubertät sind äußerst vielfältig. Heranwachsende machen bald ihren Mofa-Führerschein. Dann brauchen sie einen Helm. Andere Kinder befassen sich bereits jetzt aktiv mit der Berufsausbildung und dem anstehenden Studium. Tolle Bücher über den Wunschberuf machen also auch jetzt Sinn.

Vielleicht können die Jugendlichen auch zum Erlernen einer neuen Fähigkeit animiert werden. Viele sind nun bereit ein Instrument kennen zu lernen. Andere sehnen sich nach Action. Ob der Besuch in einem Freizeitpark oder einfach nur Kinokarten: Fakt ist, die Jugendlichen wollen unter sich sein. Gemeinsam mit den Eltern abzuhängen, ist absolut Out. Deshalb: Lieber den Wunsch der Jugendlichen akzeptieren und sie bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen.

Das Kind wird erwachsen

Mit dem 17. Lebensjahr begeben sich die meisten Jugendlichen erstmalig in ein PKW und betrachten diesen aus der Perspektive des Fahrers statt des Beifahrers. Jetzt stehen viele neue Aufgaben an. Das kann manchmal ganz schön stressig sein und mit Dramen einhergehen. Gerade jetzt braucht der Jugendliche ein wenig Distanz. Trotzdem ist es wichtig, dass er sich auf die Erwachsenen um ihn verlassen kann. Richtig gut kommen Geschenke an, die noch mehr Freiheit geben – etwa die Bezahlung der Fahrausbildung, eine Reise zum Erlernen einer Fremdsprache oder der Trip mit Freunden nach Mallorca oder Barcelona sind seit Jahren sehr gefragt.

Natürlich sind auch Geldgeschenke gern gesehen. Denn: Heranwachsende haben immer mehr Bedürfnisse. Allerdings fehlt ihnen das Geld und das Taschengeld fällt meist nicht allzu hoch aus. Geldgeschenke lassen sich richtig hübsch verpacken und fügen sich so schön in andere Geschenke wie etwa eine selbstgebackene Torte ein. Kleidung ist ebenso gefragt, da sich Kinder über diese zu definieren wissen.

Mehr zum Thema Familie und Kinder