merken

Riesa

Geschwistersuche bringt erste Hinweise

Ein junger Kubaner will Kontakt zu Halbschwester und -bruder aufnehmen. Die Spur führt nach Westdeutschland.

Oscar Emilio Gonzalez Curbelo (r.) sucht seine beiden Halbgeschwister.
Oscar Emilio Gonzalez Curbelo (r.) sucht seine beiden Halbgeschwister. © privat

Riesa. Die Suche des Kubaners Oscar Emilio Gonzalez Curbelo nach seinen beiden Halbgeschwistern könnte zum Erfolg führen. Bereits am Freitag erreichten die SZ-Redaktion mehrere Hinweise auf die Frau, die Anfang der 80er-Jahre mit dem Vater des heute 30-jährigen Kubaners eine Beziehung führte und seine beiden Geschwister.

Anzeige
Zeit, dem Weihnachtsstress zu entfliehen!   

Über Thüringen liegt der Adventszauber und lädt ein, die Vorweihnachtszeit ohne Hektik im Herzen Deutschlands zu genießen.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Kubaner sucht seine Geschwister

Oscar Gonzalez‘ Vater hatte in Riesa zwei Kinder gezeugt. Doch wo stecken sie heute?

Mutter Brunhilda lebte demnach mit ihren Kindern Antonio und Jacqueline in der Gemeinde Nünchritz. „Antonio ging mit meinem Sohn bis zur zweiten Klasse in die Schule“, erzählt ein Anwohner. Danach allerdings sei die Familie nach Westdeutschland gezogen. Auch an den kubanischen Vater der Kinder erinnere er sich. Tochter Jacqueline soll mittlerweile in Leipzig wohnen. Eine andere Anwohnerin aus der Gemeinde bestätigt den Umzug nach Westen. Beide wollen nun versuchen, einen Kontakt herzustellen.

Weitere Hinweise an 03525 72415718.