merken

Löbau

Gesuchter Löbauer in Görlitz geschnappt

Der Mann soll Betäubungsmittel an Minderjährige verabreicht haben. Doch zur Verhandlung erschien er nicht.

Symbolbild. © Friso Gentsch/dpa

Die Bundespolizei hat am Mittwoch in Görlitz einen per Haftbefehl gesuchten Löbauer geschnappt. Mit angelegten Handfesseln ging die Fahrt ins Revier. 

Das Amtsgericht Zittau hat im Juli die Untersuchungshaft angeordnet, da der Angeklagte zur Hauptverhandlung nicht erschien. Grund für den Gerichtstermin: Der 40-Jährige soll Betäubungsmittel an Minderjährige abgegeben, verabreicht oder überlassen haben.

Anzeige
Mit dem besten Freund zum Shoppen

Der NeißePark in Görlitz hat sich für den 14. September etwas ganz Besonderes ausgedacht.  Verwöhnprogramm inklusive.

"Die Chancen, dass er erneut der Verhandlung fernbleibt, sind nunmehr sehr gering", so die Bundespolizei. Um den in Löbau geborenen Mann hat sich am Donnerstagnachmittag der  Ermittlungsrichter am Zittauer Amtsgericht gekümmert.

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/zittau

www.sächsische.de/goerlitz

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special