merken
Wirtschaft

Deutschland ist größter Bierproduzent in der EU

Die Produktion bricht ein, doch Deutschland ist bei der Bierherstellung immer noch weit vorn. Eine Überraschung gibt es bei alkoholfreiem Bier.

Bier wird in der Rothaus-Brauerei in einer Abfüllanlage in Bierfässer gefüllt.
Bier wird in der Rothaus-Brauerei in einer Abfüllanlage in Bierfässer gefüllt. © Symbolfoto: dpa/Patrick Seeger

Brüssel. Rund jedes vierte in der EU produzierte Bier wird in Deutschland gebraut. Im Jahr 2020 wurden laut der europäischen Statistikbehörde Eurostat fast 32 Milliarden Liter alkoholhaltiges Bier in der EU produziert. 24 Prozent davon - oder 7,5 Milliarden Liter - wurden in Deutschland hergestellt. Damit ist Deutschland laut den offiziellen Daten der größte Bierproduzent in der EU. Polen landet in der Rangfolge auf Platz zwei mit 3,8 Milliarden Litern Bier, gefolgt von Spanien und den Niederlanden.

Im Vergleich zu 2019 wurde vergangenes Jahr allerdings acht Prozent weniger alkoholhaltiges Bier in der EU gebraut, teilte Eurostat mit. Die größten Einbußen gab es in Italien, wo die Bierproduktion sich fast halbierte. Die Produktion von nicht-alkoholischem Bier in der EU blieb wiederum stabil.

Anzeige
Auf geht’s in die Erntezeit
Auf geht’s in die Erntezeit

Der Garten verwöhnt im Spätsommer mit frischem Obst und Gemüse. Und langsam heißt es auch, sich auf den Herbst und die anstehenden Arbeiten vorzubereiten.

Deutschland exportierte vergleichsweise wenig Bier. Der größte Bierexporteur waren die Niederlande mit 1,9 Milliarden Litern - 21 Prozent aller Exporte in EU-Länder und Drittstaaten. Auf Platz zwei kam Belgien mit 1,7 Milliarden Litern, gefolgt von Deutschland mit 1,5 Milliarden Litern. Das meiste Bier wurde in andere EU-Länder verkauft - außerhalb der EU vor allem in die USA und nach Großbritannien. (dpa)

Mehr zum Thema Wirtschaft