Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Löbau
Merken

Getreidepreise verdoppeln sich: Mehl wird teurer

Der Oderwitzer Müller Jürgen Berthold erklärt, wie gravierend die Lage in der Mehl-Produktion ist. Ursache ist dabei nicht nur der Ukraine-Krieg. Was das im Landkreis Görlitz für Verbraucher bedeutet.

Von Anja Beutler
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Müllermeister Jürgen und Franz Berthold in der Oderwitzer Mühle.
Die Müllermeister Jürgen und Franz Berthold in der Oderwitzer Mühle. © Rafael Sampedro

Der Oderwitzer Müller Jürgen Berthold fährt normalerweise gern zu "seinen" Bäckern, die er mit Mehl beliefert. Die Tour, die er in dieser Woche aber machen muss, hätte er sich zu gern erspart. Denn er muss erklären, dass Mehl jetzt spürbar teurer wird. Erst am Mittwochmorgen hat er Getreide bestellen müssen - und dafür reichlich den doppelten Preis gezahlt als noch im Herbst. "Alles, was ich ab Donnerstag vermahle, ist dann teureres Mehl", sagt der erfahrene Oderwitzer Müller.

Ihre Angebote werden geladen...