SZ + Leben und Stil
Merken

Dieser Mann züchtet mit Kaffeesatz Pilze

Was für andere Abfall ist, ist für Maximilian Höller Nährboden für neue Lebensmittel. Auch Nachahmer gibt es schon.

Von Katrin Saft
 4 Min.
Teilen
Folgen
Austernpilze aus dem Keller: Maximilian Höller zeigt, wie es erfolgreich geht.
Austernpilze aus dem Keller: Maximilian Höller zeigt, wie es erfolgreich geht. © Katrin Saft

Das klassische Wiener Würstchen besteht überwiegend aus Schwein. Doch am „Wiener Würstelstand“ in Österreichs Hauptstadt gibt es das Würstchen tierfrei und in bio. Das wäre heute keine Besonderheit mehr, wenn im veganen Würstel nicht eine ungewöhnliche Zutat stecken würde: Austernpilze von Hut & Stiel. Die junge Firma will die Lebensmittelproduktion verändern – indem sie die Pilze aus einem Abfallprodukt züchtet: aus Kaffeesatz.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!