Weihnachten
Merken

Wir lassen uns nicht den Zimt von den Sternen nehmen!

Alle Jahre wieder bringt man sich in der Vorweihnachtszeit mit Ritualen in Weihnachtsstimmung.

 3 Min.
Teilen
Folgen
© Hans Braxmeier / pixabay

Vom Plätzchenbacken bis hin zum Weihnachtsbasteln steigern die unterschiedlichsten Vorweihnachtsaktionen die Vorfreude auf die Festtage. Sogar Weihnachtsmuffel lassen sich mit einer stimmungsvollen Vorweihnachtszeit oftmals für das bevorstehende Fest begeistern. In einem Krisenjahr wie diesem, ist dies vielleicht sogar noch wichtiger als all die Jahre zuvor.

So kommt Weihnachtsstimmung auf

In Görlitz stehen schon jetzt die Weihnachtsbäume. Trotzdem sind in diesem Jahr viele Weihnachtsmärkte abgesagt und die Feiern sind im großen Kreis leider auch verboten. Wegen der Pandemie erwartet uns diesjährig ein ungewohntes Fest. Wer trotzdem schöne Weihnachten verbringen will, steht vor einer kleinen Herausforderung. Das Allerwichtigste: Bloß nicht stressen lassen. Schließlich ist Weihnachten ein Fest der Harmonie und Freude. Schon weit vor dem Festtag kann man mit gemütlicher Weihnachtsstimmung dafür sorgen, dass die Pandemie etwas mehr in den Hintergrund tritt. Unbedingt zu einer stimmungsvollen Vorweihnachtszeit gehören beispielsweise:

  • selbstgebackene Plätzchen
  • selbstgebastelte Weihnachtsdeko
  • gemütliches Licht
  • Weihnachtsdüfte
  • Weihnachtsfilme
  • Weihnachtslieder
  • Winterspaziergänge

Perfekt wird die Weihnachtsstimmung mit ein bisschen Schnee. Das Wetter lässt sich zwar nicht beeinflussen, doch mit den genannten Punkten kommt sogar bei Nieselwetter die richtige Atmosphäre auf.

Backen und Basteln

Draußen ist es kalt. Das Haus ist wohlig warm und überall duftet es nach Plätzchen. Nicht nur die eigene Vorfreude auf das Weihnachtsfest lässt sich mit Selbstgebackenem zur Adventszeit steigern. Auch der Freundes- und Familienkreis freut sich über Klassiker wie Vanillekipferl und Spekulatius. Mit Kindern wird das Plätzchenausstechen zu einem echten Event. Dasselbe gilt für weihnachtliche Bastelstunden. Von Weihnachtsdeko wie Sternengirlanden und Christbaumkugeln bis hin zu Weihnachtsmännern, Christsternen und selbst kreierte Adventskalender lassen sich mit einer Schere und dem zum Material passendem Klebstoff und viel buntem Papier vielfältige Weihnachtsaccessoires basteln. Wie wäre es in diesem Jahr mit selbst gestalteten Weihnachtskarten? Wenn man die Liebsten schon nicht alle zum Fest nach Hause holen kann, ist man durch Aufmerksamkeiten wie diese zumindest in Gedanken bei ihnen.

Gemütliches Licht und Weihnachtsdüfte

Weihnachtliche Gemütlichkeit vor einem Kaminfeuer: Diesen Luxus genießt in den eigenen vier Wänden leider nicht jeder. Fast genauso weihnachtlich wird es mit indirekten Lichtquellen und schön inszenierten Kerzen. Bei Letzterem greift man am besten auf Duftkerzen mit Weihnachtsdüften zurück. Zur Winterzeit gibt es Kerzen beispielsweise mit Aromen wie Lebkuchen, Winterapfel oder Zimt. Ebenfalls beliebt sind in der Vorweihnachtszeit traditionelle Räucherkerzen. Abgesehen von Kerzenlicht helfen auch passend platzierte Lichterketten, Lichterzweige und leuchtende Weihnachtssterne dabei, winterliches Gemütlichkeitsambiente im eigenen Wohnraum zu schaffen.

Weihnachtslieder und Filme

Wer verbringt im kalten Winter nicht gerne Kuschelstunden auf dem Sofa? Für passende Unterhaltung sorgen Weihnachtsfilme wie "Der Grinch" und "Kevin Allein zu Haus". Nicht nur auf DVD oder im Stream: Während der Vorweihnachtszeit bestimmen Streifen rund um den Winter und das Weihnachtsfest auch das reguläre Fernsehprogramm. Wer es lieber musikalisch mag, legt Weihnachtslieder auf. Es muss nicht unbedingt "Last Christmas" sein. Von fröhlichen Liedern wie "Jingle Bells" bis hin zu Klassikern wie Ihr Kinderlein kommet und Balladen wie "I’m dreaming of a White Christmas" laden zahlreiche Songs zu weihnachtlichen Karaoke-Sessions ein.

Winterspaziergänge

Wann findet man in der Vorweihnachtszeit wohl eher zur Ruhe als bei magischen Spaziergängen durch die Winterlandschaft? Am stimmungsvollsten werden vorweihnachtliche Spaziergänge, wenn es draußen schneit. Keine Lust auf Runden durch den Wald? Auch in der festlich dekorierten Stadt kommt man bei Winterspaziergängen in Weihnachtsstimmung. Sogar ohne Weihnachtsmarkt!

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit dem externen Redakteur P. Kleebau