Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Freischalten Freischalten Pirna
Merken

Ein Auto für den kranken Karli aus Heidenau und seine große Familie

Karli ist das achte von zehn Kindern der Familie Oehmigen - und besonders. Für die Bewältigung des Alltags wird ein Auto gebraucht, in das der Rollstuhl passt.

Von Heike Sabel
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Frech, aufgeweckt - und krank: Karli mit seiner Mutter Tilla Oehmigen.
Frech, aufgeweckt - und krank: Karli mit seiner Mutter Tilla Oehmigen. © Karl-Ludwig Oberthür

Nach sieben Kindern wusste Tilla Oehmigen, wie sich Kinder in welchem Alter entwickeln. Als Karli, wie Karl von der gesamten Familie genannt wird, auch mit einem halben Jahr seinen Kopf nicht halten konnte, wusste die Mutter: Hier stimmt was nicht. Von Arzt zu Arzt wurden sie geschickt. Der Augenarzt schloss aus, dass Karli blind ist, Blut- und genetische Tests, Physiotherapie und Hirnstrommessungen folgten. Bis heute ist nicht ganz klar, woran Karli leidet. Es steht nur fest, da ist kein Wirbel, wo er hingehört; auch wurden Entwicklungsstörungen diagnostiziert, bis heute spricht, läuft und isst Karli nicht selbstständig, sagt seine Mutter.

Bereits registriert? Zum Login

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu. Für die anmeldepflichtige Nutzung der Services und Produkte der DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG gelten die AGBs der DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG. Bitte nehmen Sie zusätzlich unsere Datenschutz-Hinweise zur Kenntnis.