SZ + Leben und Stil
Merken

Wie findet man bei Krebs die richtigen Worte?

Viele kennen Menschen, die Krebs haben – und fragen sich: Spreche ich sie an? Psychologin Anja Mehnert-Theuerkauf von der Uni Leipzig weiß Antworten.

 5 Min.
Teilen
Folgen
Eine Krebserkrankung ist eine Krise. Kommen im Gespräch Emotionen hoch, ist das ganz normal.
Eine Krebserkrankung ist eine Krise. Kommen im Gespräch Emotionen hoch, ist das ganz normal. © dpa-tmn

Schon vor dem ersten Satz dreht sich oft das Gedankenkarussell: Ist ein „Wie geht’s dir?“ gegenüber der krebskranken Nachbarin oder dem Kollegen nicht zu banal? Oder lieber schweigen? Die Person beschäftigt sich doch ohnehin genug mit ihrer Diagnose, oder? Professorin Anja Mehnert-Theuerkauf leitet die Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie der Universitätsmedizin Leipzig und beschäftigt sich damit.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!