merken
PLUS Löbau

Löbaus Villa fürs Seelenheil

Eine Gesetzesänderung erspart vielen Kranken einen Klinikaufenthalt in Großschweidnitz und viel Rennerei zum Arzt - inzwischen kein Einzelfall mehr.

Krankenhaus ganz anders: Die Tagesklinik des Fachkrankenhauses Großschweidnitz in Löbau.
Krankenhaus ganz anders: Die Tagesklinik des Fachkrankenhauses Großschweidnitz in Löbau. © Fachkrankenhaus Großschweidnitz

Imposant thront die sanierte Villa mit der hellen Fassade an der Äußeren Bautzener Straße in Löbau. Viele fahren oder laufen hier täglich vorbei. Was drinnen passiert, wissen allerdings die wenigsten. Das Haus beherbergt seit 20 Jahren die Psychiatrische Tagesklink für Erwachsene - eine ambulante Außenstelle des Fachkrankenhauses Großschweidnitz. "Tagsüber in der Klinik und abends zu Hause" - so titelte die SZ am 5. Juni 2000, als die Idee neu und die Sanierung des Hauses in vollem Gange war. In der Tat gab es bis dahin für Menschen mit psychischen Leiden nur zwei Optionen: Entweder man war so krank, dass man stationär ins Fachkrankenhaus aufgenommen wurde - oder man besuchte nach Bedarf seinen Facharzt. Mit der Tagesklinik aber gibt es seither ein "Dazwischen".

Dieses Modell hatte Erfolg und wurde ausgebaut. Fünf Tageskliniken hat das Fachkrankenhaus Großschweidnitz inzwischen: Neben Löbau gibt es eine Tagesklinik in Görlitz, wo - ebenfalls seit 20 Jahren - Kinder und Jugendliche behandelt werden. Eine weitere gibt es in Großschweidnitz selbst, in Hoyerswerda und Weißwasser. Für Löbau und die markante Villa sprach damals übrigens, so betont Krankenhaus-Sprecherin Andrea Witschel, dass es mit diesem Haus eine Immobilie gab, die dem Freistaat bereits gehörte - der Sitz der Kreishygieneärztin. Zentral in Löbau, gut erreichbar auch mit dem Nahverkehr, lag es nahe, den Plan hier umzusetzen.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

So prächtig das Haus auch ist - wer hier einkehrt, braucht Hilfe: "Wir behandeln nahezu alle Krankheitsbilder des psychiatrischen Fachgebietes in subakuter Ausprägung oder als Nachbehandlung nach einer stationären Therapie", erklärt Frau Witschel. Das bedeutet im Umkehrschluss auch, dass für Menschen, die selbstmordgefährdet sind, eine akute psychotische oder dementielle Erkrankung haben oder auf Alkohol- und Drogenentzug sind, in der Tagesklinik nicht der richtige Platz ist.

Sieht nicht aus wie Krankenhaus

Wie lange die Patienten - hauptsächlich zwischen 18 bis etwa 67 Jahren - in verhaltenstherapeutischer Behandlung sind, richte sich nach der Symptomatik, an der sie leiden. "Im Schnitt sind sie drei bis sechs Wochen bei uns in der Tagesklinik", sagt Frau Witschel. So groß wie der Einzugsradius des Fachkrankenhauses in Großschweidnitz ist auch der Umkreis, aus dem die Tagesklinik-Patienten kommen. Grob gesagt ist das jeweils der Süden der Landkreise Görlitz und Bautzen.

Dass sie mitten in der Stadt liegt und nicht "nach Krankenhaus aussieht", erleichtert es für viele Betroffene, die Hilfe anzunehmen. "Es gibt durchaus Patienten, welche sich scheuen, das Krankenhausgelände zu betreten", erklärt die Sprecherin. In dieser Hinsicht war die Änderung des Psychisch-Kranken-Gesetzes in Sachsen, das Grundlage für die Tageskliniken war, für viele Menschen eine echte Hilfe.

Im Verlauf der Corona-Pandemie war die Tagesklinik in Löbau zweimal vorübergehend geschlossen: im Frühjahr 2020, sowie nach Auftreten einer Covid-Erkrankung bei zwei Patienten im Januar 2021, was eine Schließung von zwei Wochen als Quarantäne zur Folge hatte. Daher ist momentan nach wie vor ein negativer Schnelltest vor der Aufnahme Pflicht. Auch die Patientenzahl in der Tagesklinik ist reduziert, um Kontakte zu minimieren.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Löbau