SZ + Sachsen
Merken

Neue Therapie aus Dresden bei Eierstockkrebs

Eierstockkrebs verläuft sehr oft tödlich. Eine Kombination von Wirkstoffen soll in Zukunft Patientinnen helfen.

Von Jana Mundus
 3 Min.
Teilen
Folgen
Menschliche Eierstockkrebszellen unter dem Mikroskop. Durch Immunfluoreszenzfärbung erscheinen Zellkerne blau und das Zellskelett grün.
Menschliche Eierstockkrebszellen unter dem Mikroskop. Durch Immunfluoreszenzfärbung erscheinen Zellkerne blau und das Zellskelett grün. © Uniklinik Dresden

Dresden. Eierstockkrebs hat unter den gynäkologischen Krebserkrankungen die höchste Todesrate. Das liegt vor allem daran, dass er aufgrund mangelnder Symptome in 75 Prozent der Fälle erst spät in einem fortgeschrittenem Stadium entdeckt wird.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!