Freischalten Freischalten Update Leben und Stil
Merken

Brauchen Sachsens Pflegeheime neue Schutzkonzepte?

Hohe Infektions- und Sterberaten führten während der Pandemie zu Ausnahmezuständen, wie ein Barmer-Report zeigt. Nun sollen brasilianische Pflegekräfte den Personalmangel lindern.

Von Kornelia Noack
 7 Min.
Teilen
Folgen
Viele Heimbetreiber wünschen sich eine Rückkehr zur Normalität, so wie hier im Pflegecampus Plauen, wo sich Susanne Köhler (rechts) und Sina Höllinger um Bewohnerin Thea Tille (95) kümmern.
Viele Heimbetreiber wünschen sich eine Rückkehr zur Normalität, so wie hier im Pflegecampus Plauen, wo sich Susanne Köhler (rechts) und Sina Höllinger um Bewohnerin Thea Tille (95) kümmern. © Ellen Liebner

Für die Pflegekräfte des Pflegecampus’ im vogtländischen Plauen war es die schmerzvollste Zeit während der Corona-Pandemie. Mitten in der vierten Welle, Ende des Jahres 2021, starben in ihrer Einrichtung 16 Menschen in nur 14 Tagen. Ein Bewohner hatte trotz aller Vorsichtsmaßnahmen das Virus von einem Klinikaufenthalt eingeschleppt. Mit dramatischen Folgen. In einer Trauerzeremonie nahmen Bewohner und Beschäftigte kurze Zeit später noch einmal gemeinsam Abschied.

Sie haben noch keinen Account?
Jetzt registrieren & sofort weiterlesen.
  • Zugriff auf Liveblogs
  • Merkliste für Artikel
  • Täglich neue Rätsel und Sudokus
  • Garantiert immer kostenfrei