merken
Pirna

Pirna: Was, wenn mein Kind anders ist?

Kinder entwickeln sich unterschiedlich schnell. Aber ab wann wird eine Verzögerung kritisch? Zwei Mediziner aus dem Klinikum Pirna wissen Rat.

Kinderstation im Pirnaer Klinikum: Verhalten sich Kinder auffällig, sollte Eltern kinderärztlichen Rat einholen.
Kinderstation im Pirnaer Klinikum: Verhalten sich Kinder auffällig, sollte Eltern kinderärztlichen Rat einholen. © Helios Klinikum Pirna

Individuell von Geburt an: Jedes Kind ist nach Aussage des Pirnaer Klinikums einzigartig und entwickelt sich in seinem eigenen Tempo. Eltern wissen das üblicherweise.

Doch wenn das gleichaltrige Kind im Freundeskreis früher spricht oder bereits läuft, während das eigene sich noch unverständlich artikuliert oder gerade mit dem Robben auf dem Boden angefangen hat - dann stellen sich Fragen, manche Eltern werden unruhig.

Klinik Bavaria Kreischa
Perspektiven Schaffen - Teamgeist (Er-) leben
Perspektiven Schaffen - Teamgeist (Er-) leben

Wir sind die KLINIK BAVARIA Kreischa - eine der führenden medizinischen Rehabilitationseinrichtungen in Ostdeutschland.

Dabei, so das Klinikum, habe jedes Kind in seinem Entwicklungsbereich seine eigene Geschwindigkeit - und innerhalb gewisser Grenzen sind Unterschiede im Entwicklungsstand zwischen Kindern gleichen Alters völlig normal.

Aber ab wann wird eine verzögerte Entwicklung kritisch?

Auf Auffälligkeiten achten

"Wir Kinderärzte kennen Grenzwerte, wann Kinder einzelne Entwicklungsschritte spätestens erreicht haben sollten. Ist dies nicht der Fall, spricht man von einer Entwicklungsverzögerung", sagt Daniel Stadthaus, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin an den Helios-Kliniken Pirna und Freital.

Die Mediziner unterscheiden hierbei die motorische, geistige, sprachliche, emotionale und soziale Entwicklung.

"Wenn Eltern über längere Zeit den Eindruck haben, das Verhalten ihrer Kinder zeige Auffälligkeiten oder sein im Vergleich mit Gleichaltrigen deutlich verzögert, sollten sie in jedem Fall kinderärztlichen Rat einholen", sagt Dr. Maria Dehmel, Oberärztin der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Pirnaer Krankenhaus.

Die Probleme, die möglicherweise dahinter stünden, könnten so frühzeitig erkannt und behandelt werden.

Live-Talk bei Facebook

Mögliche Ursachen für eine verzögerte Entwicklung können beispielsweise unerkannte Sehschwächen oder Hörstörungen sein. Bei manchen Kindern können auch genetische Ursachen oder organisch bedingte Schädigungen des Gehirns vor, während und nach der Geburt Störungen in der Entwicklung zur Folge haben und die geistige Entwicklung beeinträchtigen.

Um Eltern darüber aufzuklären, bietet das Pirnaer Klinikum am 21. Juli ab 16 Uhr erneut einen Live-Talk an, diesmal zum Thema "Entwicklungsverzögerung - Jedes Kind ist anders, aber ab wann wird es kritisch?".

Die Gesprächsrunde läuft live in den sozialen Netzwerken Facebook unter www.facebook.com/heliosklinikumpirna sowie bei Instagram unter der Kennung "@heliosklinikumpirna".

Eltern können dabei Fragen stellen, die Daniel Stadthaus und Dr. Maria Dehmel beantworten. Wer möchte, kann die Fragen auch schon vorab über Facebook unter www.facebook.com/heliosklinikumpirna oder per Mail unter [email protected] loswerden.

Mehr zum Thema Pirna