merken
Gesundheit und Wellness

Private Krankenversicherung wirklich besser?

Immer mehr Menschen denken über einen Wechsel von der gesetzlich vorgeschriebenen GKV auf eine private Krankenversicherung (PKV) nach.

© KarinKarin / pixabay

Dass der Wechsel viele Vorteile bringt ist inzwischen bekannt, doch ob Sie sich überhaupt für Sie lohnt versuchen wir zu beleuchten.

Chefarzt oder gängige Behandlung?

In den meisten privaten Versicherungsverträgen wird vereinbart, dass Sie sich im Krankenhaus im Falle der Fälle nur vom Chefarzt behandeln lassen möchten, beziehungsweise für eine Chefarztbehandlung bevorzugt werden. Das sichert Ihnen die Gewissheit nur von den besten Ärzten betreut zu werden. Ihr Arzt hat in diesem Fall jahrelange theoretische als auch praktische Erfahrung, was Ihre Behandlung sowohl angenehmer als auch sicherer machen kann. Auch die Wahl des Operateurs liegt komplett in Ihren Händen. Sie können also selbst entscheiden, welcher Arzt Ihre Diagnose stellen soll, Sie behandelt und letztendlich vielleicht sogar operiert. Das dies nicht immer sein muss, beweist die Erfolgsrate herkömmlicher Ärzte, die in den meisten Fällen genauso handeln, wie die Chefetage. Grundlegend macht man hier auch bei der GKV nichts falsch, die in der Form natürlich meist preiswerter zubuche schlägt.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Freie Arzt- und Praxiswahl

Privat-Versicherte haben in Sachen Arzt und Arztpraxiswahl die freie Entscheidungsfähigkeit. Sie können sich jeden Arzt aussuchen der Ihnen sympathisch und kompetent erscheint. Auch ein Hausarztwechsel kann so viel schneller von statten gehen. Falls Sie eine Überweisung bekommen oder zu einem Spezialisten müssen, kommen Sie häufig so auch schneller zu einer Terminvereinbarung. Hier müssen wir zugeben, dass der Punkt definitiv an die PKV geht, da allein ein MRT-Termin bei der GKV Wochen und Monate hinten liegt, während man als Privatpatient in den meisten Fällen nach vorne gereiht wird. Die meisten GKV Allgemeinmediziner stellen jedoch ebenfalls eine sehr gute Versorgung zur Verfügung. Da Allgemeinmediziner, die die GKV unterstützen, jedoch leider immer weniger werden, und der Ärztemangel ein stetig wachsendes Problem darstellt, kann dieser Gedanke einigen Personen die Wahl zur PKV leichter machen.

Bessere Versorgung mit Medikamenten

Während die gesetzliche Krankenversicherung nur Teile der Kosten für Medikamente übernimmt, gleichzeitig aber auch einiges weniger kostet, lockt die Privatversicherung mit der Finanzierung aller Medikamente. Auch Medikamente die bei der GKV noch nicht zugelassen sind, werden so erstattet. Bei vielen Medikamenten ist das die einzige Möglichkeit, dass eine gute Behandlung weiter möglich ist. Einige Medikamente kosten nämlich mehrere hundert Euro, die für Privatpersonen schwer allein zu tragen sind.

In Zeiten der Pandemie

Gerade in Zeiten von Corona bietet die PKV doch Vorteile, denn während GKV-Versicherte nahezu immer selbst für einen PCR- Test aufkommen müssen, bezahlen die meisten PKV‘s den Test, sollte der Arzt einen Verdacht auf eine COVID–19 Infektion haben.

Kostenrisiko bei der Privatversicherung

Die PKV ist trotz der inzwischen vielen Angeboten immer noch eine Zusatzausgabe, die im optimalen Fall lebenslänglich getragen wird. PKV Verträge können zwar auf komplizierte Weise rückgängig gemacht werden, die bis dahin bezahlte Beiträge werden aber häufig nicht rückerstattet. Ob Sie sich nun bis an Ihr Lebensende zu einer durchschnittlichen Zahlung von 50 bis 150 Euro verpflichten möchten sollte daher wohl überlegt sein.

Die Schuldenfalle im Ausland

In der PKV ist häufig eine umfassende Auslandsreisekrankenversicherung mit eingenommen. Sollten Sie im Urlaub einen schweren Unfall erleiden der eine kostspielige Behandlung erfordert, sind Sie vor einem nachträglichen möglichen finanziellen Ruin geschützt. Sie werden im Ausland auf Kosten der Versicherung behandelt. Sollte keine qualitativ hochwertige Behandlung in dem Land, in dem Sie sich befinden, möglich sein, werden Sie sogar in die Heimat transportiert um dort behandelt zu werden. Aber Achtung! Viele Menschen sind bereits Reiseunfallversichert ohne dass sie es wissen. Die meisten Kreditkartenanbieter und Autoclubs versichern Ihre Kunden beziehungsweise Mitglieder automatisch. Informieren Sie sich also im Voraus ob Sie nicht bereits diese Absicherung schon haben, und zahlen Sie nicht doppelt.

Privatsphäre im Krankenhaus

Ihr Wohlbefinden ist selbst bei einem längeren Krankenhaus Aufenthalt gesichert. Bei einer privaten Krankenversicherung haben Sie Anspruch auf ein Einzelzimmer. Das kann den Heilungsprozess angenehmer machen und damit auch schneller, da Sie Ihre Ruhe haben und sich komplett auf Ihre Genesung konzentrieren können. Sollten Sie Ihr Privatzimmer nicht beanspruchen können oder wollen, wird Ihnen diese Leistungsdifferenz selbstverständlich rückvergütet.

Preis und Laufzeit

Die PKV ist zwar inzwischen für die meisten Gehaltsklassen bezahlbar und die Suche nach einem passenden Angebot ist durch Online Plattformen die einen ohne großen Aufwand ein gutes Angebot herausfiltern inzwischen relativ einfach. Jedoch ist sie doch für die meisten eine große Zusatzausgabe die für einen langen Zeitraum getragen werden muss.

Lohnt nicht für jeden

Um herauszufinden ob sich die PKV nun auch für Sie lohnt, müssen Sie sich nur überlegen ob die Wahrscheinlichkeit hoch genug ist, dass Sie bestimmte Leistungen beanspruchen werden. Selbstverständlich ist im Leben eines Menschen der Kontakt zu Ärzten unvermeidlich, fällt die Entscheidung aber darauf, für eine erhöhte Investition auch den damit-verbundenen Kontakt zur versprochenen Höchstqualität zu erleben, so ist die Entscheidung für die Privatversicherung eine recht sinnvolle Lösung. Wer es sich leisten kann, der profitiert von einem Wohlfühlpaket, welches die gesetzliche Krankenversicherung aufgrund der Mindestanforderungen, nicht zur Gänze garantieren kann, dennoch ist die finanzielle Zusatzinvestition auch als Solche zu sehen. Wir persönlich wünschen Ihnen auf jeden Fall viel Erfolg und Gesundheit auf Ihrem Weg und viel Erfolg bei Ihrer individuellen Entscheidungsfindung!

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit dem externen Redakteur T. Gräber.

Mehr zum Thema Gesundheit und Wellness