Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Leben und Stil
Merken

Vierjährige aus der Lausitz: Miriams tapferer Kampf gegen Leukämie

Eine neue Immuntherapie soll Kinder mit Krebs weniger leiden lassen. Ein kleines Mädchen aus der Lausitz kann nach der Behandlung an der Uniklinik Dresden hoffen.

Von Stephanie Wesely
 7 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Miriam und ihre Mutter Anna Melz sind froh, denn die schlimme Zeit der Krebsbehandlung ist vorbei. Professor Denis Schewe und Kinderärztin Dr. Ines Goppelt vom Uniklinikum Dresden haben eine neue Immuntherapie eingesetzt.
Miriam und ihre Mutter Anna Melz sind froh, denn die schlimme Zeit der Krebsbehandlung ist vorbei. Professor Denis Schewe und Kinderärztin Dr. Ines Goppelt vom Uniklinikum Dresden haben eine neue Immuntherapie eingesetzt. © SZ/Veit Hengst

Die kleine Miriam aus Rothenburg in der Lausitz hat das Down-Syndrom. Diese Kinder haben ein höheres Risiko für bestimmte Krankheiten – zum Beispiel Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes. Auch Leukämie gehört dazu. Das steht alles in einer Informationsbroschüre, die Eltern mit Down-Kindern nach der Geburt ausgehändigt wird, erzählt Mutter Anna Melz. „Trotzdem war es ein Schock, als ich Anzeichen einer Leukämie bei Miriam sah. Man denkt ja immer, dass es einen selbst bestimmt nicht betrifft“, so die 42-Jährige.

Ihre Angebote werden geladen...