SZ + Döbeln
Merken

Wie eine kleine Dose Leben retten kann

Der Landkreis stellt den Kommunen Notfalldosen zur Verfügung. Die Stadt Hartha hat sie schon. Was der Kühlschrank damit zu tun hat.

Von Frank Korn
 2 Min.
Teilen
Folgen
Marlen Paul (rechts) vom Hospizverein Lebenszeit hält Notfalldose und Infoblatt in den Händen. Bürgermeister Ronald Kunze sowie Maria Günther (links) und Ina Heinisch von der Diakonie Hartha halten die Dose ebenfalls für wichtig.
Marlen Paul (rechts) vom Hospizverein Lebenszeit hält Notfalldose und Infoblatt in den Händen. Bürgermeister Ronald Kunze sowie Maria Günther (links) und Ina Heinisch von der Diakonie Hartha halten die Dose ebenfalls für wichtig. © Dietmar Thomas

Hartha. Wenn Rettungskräfte zu einem Notfall gerufen werden, müssen sie vor Ort möglichst schnell wichtige Dinge über die Patienten erfahren.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!