merken

Sport

Monarchs im Spitzenspiel chancenlos

Im Hinspiel waren die American Footballer nah dran, die New Yorker Lions aus Braunschweig zu bezwingen. Am Samstag sah das dann aber ganz anders aus.

Unzufrieden mit der Leistung in Braunschweig: Monarchs-Coach Ulrich Däuber ´. © Lutz Hentschel/Archiv

Braunschweig. Es sollte ein Spitzenspiel werden, mit den Monarchs trat der Tabellendritte der GFL Nord beim Branchenprimus aus Braunschweig an. Doch am Ende wurde es eine einseiteige Angelegenheit. Vor 2.903 Zuschauer unterlag das Team von Trainer Ulrich Däuber mit 3:19.

Im Hinspiel, das im Rudolf-Harbig-Stadion ausgetragen wurde, war es deutlich enger zugegangene. Am 1. Juni hatte es am Ende 31:34 geheißen. Diesmal gelang den Dresdnern lediglich ein Field Goal - drei weniger als den Gastgebern, denen zusätzlich noch ein Touchdown gelang.

Anzeige
Eislöwen verlängern mit Youngster

Die Dresdner Eislöwen haben den Vertrag mit dem 20-jährigen Tim Heyter um ein weiteres Jahr verlängert.

Die Braunschweiger bleiben damit ungeschlagener Tabellenführer, die Dresdner verharren auf Rang drei - mit nun vier Zählern Rückstand auf den Zweiten aus Hildesheim. (SZ)

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.