merken

Sachsen

Gibt es noch Tickets?

Diese Frage lässt sich leicht beantworten. Aber es gibt noch zwei weitere gute Nachrichten für Schlossbesucher.

Aufwändig gestaltete Decke in den rekonstruierten Paraderäume im Dresdner Residenzschloss.
Aufwändig gestaltete Decke in den rekonstruierten Paraderäume im Dresdner Residenzschloss. © Robert Michael/dpa

Die erste gute Nachricht ist: Es gibt noch einige Tickets. Die Nachfrage nach der ersten Veröffentlichung über die geplante SZ-Entdeckertour im Dresdner Schloss war überwältigend. Binnen kürzester Zeit war das Kartenkontingent, das die Staatlichen Kunstsammlungen der Sächsischen Zeitung zur Verfügung gestellt haben, ausgegeben. Kein Wunder, ist doch die Fertigstellung der Paraderäume und des Porzellankabinetts im Turmzimmer der Höhepunkt des Wiederaufbaus, der seit 33 Jahren Schritt für Schritt vorankommt.

Inzwischen konnten wir für unsere Leser einen kleinen Nachschlag ordern. Auch diese Tickets sind an eine feste Zeit gebunden, damit allen Besuchern ein angenehmer Aufenthalt gewährleistet werden kann. Die Eintrittskarten sind ab Mittwoch in allen SZ-Treffpunkten und DDV-Lokalen sowie telefonisch unter der Hotline 0351 4864 2002 erhältlich.

Die zweite gute Nachricht ist: Wer keines der Zeittickets für die Paraderäume mehr bekommt, kann am Sonntag fast jedes der anderen Museen im Dresdner Schloss besuchen, ohne Eintritt zahlen zu müssen. Nur für das Historische Grüne Gewölbe wird der übliche Eintrittspreis fällig, und auch da sind – wie schon immer – ausschließlich Zeittickets erhältlich. Der Riesensaal mit Ross und Reiter und den Turnierszenen, das Neue Grüne Gewölbe, das Münzkabinett, die Türckische Cammer mit den wunderbaren Prunkzelten und den kostbaren Waffen, die Rüstkammer mit ihren Dauerausstellungen „Macht und Mode“ sowie „Weltsicht und Wissen“ können kostenfrei besucht werden. Nur das Kupferstich-Kabinett bleibt wegen Ausstellungsumbaus geschlossen.

Die dritte gute Nachricht ist: Schon an diesem Samstag ist der Eintritt ins Dresdner Schloss kostenlos – außer ins Historische Grüne Gewölbe. Geöffnet ist das Schloss am Wochenende von 10 bis 18 Uhr, die Paraderäume bis 20 Uhr. Und wer es am Eröffnungswochenende nicht in die Paraderäume schafft, kann ab Montag ganz entspannt zu den regulären Öffnungszeiten des Schlosses (Mi – Mo, 10– 18 Uhr) und zu den regulären Eintrittspreisen (12/9 Euro, unter 17-Jährige haben immer freien Eintritt) den barocken Glanz bewundern.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Sächsische.de öffnet exklusiv die Paradesäle im Schloss

Und Sie können dabei sein. Bei der großen SZ-Entdeckertour. Wie? Das lesen Sie hier.